Priester sieht in Videospielern Loser und Besessene

von Daniel Kirschey (13. Mai 2016)

Gene Lingerfelt macht das "Loser"-Symbol.Gene Lingerfelt macht das "Loser"-Symbol. (Bildquelle: Patheos.com)

Da fällt einem wirklich nichts mehr ein ... Lest ihr das erste Mal, die Aussagen dieses Priesters über Videospieler, klappt eucht die Kinnlade runter und die rethorische Frage steht im Raum: Meint er das wirklich, oder ist der einfach nur blöd? Zur Sache: In Texas hat sich ein Pastor Videospieler als "Loser" (Verlierer) bezeichnet, die von einem "zurückgebliebenen Geist" bessessen seien. Jetzt könnt ihr wohl auch die Einleitung nachvollziehen. Unfassbar, oder?

Der Mann heißt Gene Lingerfelt und ist Pastor des "Faith Christian Center" in Texas, Nordamerika. Dass einige Christen in Nordamerika eher einem fundamentalistischen Glauben anhängen und die Apokalypse nicht abwarten können, ist bekannt. In Kentucky lockt das sogenannte Creation Museum, das verkündet, dass frühe Menschen mit Dinosauriern zusammengelebt hätten und in Texas lockt Pastor Lingerfelt mit pseudo-christlichen Angeboten, die Männern helfen sollen, mehr Geld zu verdienen.

Wenn der Herr dann Reden schwingt, geht er selbstverständlich auch auf die ungeheure Problematik ein, dass viele weibliche Kirchenbesucher noch nicht verheiratet seien. Das liege nach seiner Meinung unter anderem an Videospielern, die "Loser" seien, wie das englischsprachige Magazin Patheos berichtet. Hier ein übersetzter Ausschnitt der Rede des Predigers:

"Und lasst mich erst gar nicht mit der Xbox und all dem Zeug anfangen! Wenn du Hornhaut an den Daumen hast, bist du ein Verlierer. Wenn du älter als 18 Jahre bist und immer noch damit spielst ... [macht eine "L"-Geste mit seiner Hand].

Ich verfluche diesen Geist im Namen von Jesus Christus von Nazareth.

Hier sind junge Mädels in dieser Kirche. Schöne, schöne, schöne junge Mädels. Und wisst ihr, warum sie keine Verabredung bekommen? Weil dieser zurückgebliebene Geist junge Männer gefangen hält!

Amen.

An euch Frauen, ihr habt meine Erlaubnis - schiebt es auf mich. Er kommt nach Hause - Ich rede davon, dass euer Ehemann nach Hause kommt, und 'das' ist weg. Und werft es nicht nur in den Müll - er wird es sich wieder herausangeln - ihr müsst es in eine Badewanne voller Wasser werfen bevor ihr es in den Müll schmeißt. Aber tut dies nicht, während es noch am Stromnetz ist ..."

(Das originale Video des Faith Christian Centers existiert nicht mehr, doch der Redakteur Hemant Mehta von Patheos hat dieses Video-Dokument Kopie auf seinem Youtube-Konto hochgeladen. Update: Das ist inzwischen auch verschwunden.)

Jede Beziehung kann also nur daran wachsen und sich verbessern, wenn die Frau oder Freundin die Konsole des Mannes oder Freundes zerstört und wegwirft? Klingt logisch. Wozu auf Fakten und Beweise achten, wenn er für Gott sprechen kann?

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen
Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News