Wahr oder falsch? #194: Hilft Tetris gegen Schlafstörungen?

von Dennis ter Horst (21. Mai 2016)

Wie heißt eines der beliebtesten und ältesten Puzzle-Videospiele überhaupt? Die Antwortet lautet Tetris. Das Spiel ist zurzeit in aller Munde, denn schließlich soll das Spielprinzip dieses Klassikers als Basis für ganze drei Real-Verfilmungen dienen. Ob dabei wirklich etwas Spannendes rauskommt, wird sich noch zeigen.

Die Spielreihe feierte ihr Debüt auf dem Game Boy von Nintendo und bis heute erscheinen in regelmäßigen Abständen neue Ableger. Doch angeblich soll Tetris noch mehr können, als euch kurzweiligen Spielspaß zu bieten. Therapeutische Fähigkeiten soll dieses Spiel nämlich besitzen, wenn ihr es eine bestimmte Zeit lang spielt.

Doch was genau hat das alles auf sich und gegen welche Art von Krankheit soll Tetris helfen können? Tatsächlich ist dies eine wahre Behauptung und es geht um Schlafstörungen.

1 von 13

30 Jahre Tetris: Die sieben Blöcke der Völkerverständigung

Schauen wir zurück auf das Jahr 2009. Mehrere Forscher haben sich mit der Auswirkung von Tetris auf Patienten auseinandergesetzt, die unter Schlafstörungen leiden. So würde das Spiel die Patienten daran hindern, sich an schmerzvolle und traumatische Vorkommnisse zu erinnern. Eine Testreihe mit insgesamt drei Gruppen von Patienten konnte diese Vermutung bestätigen.

So wurde den Probanden ein 21-minütiges Video gezeigt, das traumatische Aufnahmen zeigte, die keinesfalls für sanfte Gemüter geeignet waren. Einige Teilnehmer spielten anschließend etwa zehn Minuten Tetris und mehrere Tests zeigten letztendlich, dass sich eben jene Probanden deutlich seltener an die Ereignisse aus dem Video zurückerinnerten.

Alle Probanden, die entweder nichts tun wollten oder gefragt wurden, ob sie nicht bei einem Quiz mitmachen wollten, hatten größere Probleme mit der Verarbeitung der gezeigten Szenen. Der Grund: Tetris aktiviert den Teil eures Gehirns, der sich mit der Speicherung von Erinnerungen befasst. Dementsprechend könnte sich das beliebte Puzzle-Spiel als Balsam für die Seele herausstellen, solltet ihr nachts aufgrund der Erinnerung an traumatische Erlebnisse nicht schlafen können.

Vor allem sei es dann ratsam besonders viel Tetris zu spielen, wenn euch erst vor kurzem ein schreckliches Erlebnis widerfuhr. Solltet ihr also noch einen alten Game Boy zu Hause haben, könntet ihr ja mal die Batterien austauschen und ein paar Partien absolvieren. Möglicherweise fühlt ihr euch danach besser und könnt nachts entspannter schlafen.

Wahr oder falsch? macht nach getaner Arbeit ein kleines Schläfchen. Weitere Themen findet ihr hier:

Dieses Video zu Tetris Ultimate schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News