EA: Neue Entwickler-Schmiede werkelt an "virtuellen Menschen"

von Dennis ter Horst (23. Mai 2016)

EA hat während eines Investorentreffens die Eröffnung des neuen Studios Frostbite Labs verkündet.

Dabei handelt es sich um ein Entwickler-Studio, welches sich vor allem mit den "Trends von Morgen" auseinandersetzen soll. Dazu gehören unter anderem virtuelle Menschen für die virtuelle Realität, so gamespot.com. Allerdings gäbe es noch weitere Projekte, denen sich Frostbite Labs widme.

Die Schmiede besteht aus zwei Studios mit etwa 30 - 40 Mitarbeiten. Ein Sitz befindet sich in Vancouver, der andere in Stockholm. Studioboss Patrick Soderlund von EA sagte dazu, dass sich Frostbite Labs mit langfristigen Projeken beschäftige. Jene könnten zu einem späteren Zeitpunkt eine tiefgründige Auswirkung auf EA ausüben.

Laut Soderlund seien virtuelle Menschen ein großes Thema. Schließlich seien glaubhafte Charakter-Modelle sehr wichtig und EA müsse imstande sein, solch eine Technik abliefern zu können. Es sei wichtig zu sehen, wie ein Nutzer als virtuelle Person wirkt. Allgemein liefern sich zurzeit viele Entwickler der virtuellen Realität. So auch die Macher der "Sulon Q"-Brille.

Allerdings soll auch an der Lern-Kompetenz der Grafiktechnik Frostbite Engine gewerkelt werden. So könnte es möglich sein, dass ein Entwickler dem Programm lediglich eine Jahrezeit mitteilt. Das System könnte anschließend dazu in der Lage sein, das Konzept einer Karte selbst zu berechnen, wodurch sich der Entwickler mehr auf die Entwicklung des Spielgeschehens konzentrieren könnte.

Diesbezüglich sei es wichtig eine Basis zu schaffen, die vom Entwickler verändert und genauer betrachtet werden könne, so Soderlund. Dadurch würde eine Menge an Zeit eingespaart und anders verwendet werden. Die Ressourcen-Verteilung wäre also eine gänzlich andere.

Wann mit den ersten Ergebnissen der Frostbite Labs zu rechnen ist, lässt sich jetzt natürlich noch nicht sagen. Es hört sich aber danach an, als seien die Projekte dazu geeignet, auch mit künftigen Battlefield-Ablegern zu funktionieren. Bei dieser Spiel-Reihe kommt schließlich die Frostbite Engine zum Einsatz.

1 von 30

Battlefield 1 - Battlefield 5 spielt im Ersten Weltkrieg

Zurzeit werkelt EA an Battlefield 1, das voraussichtlich am 21. Oktober für PC, PS4 und Xbox One erscheint.

Leider könnt ihr euch schon jetzt darauf einstellen, dass ihr für künftige Inhalte zusätzliche Euronen hinblättern müsst. Kostenpflichtige Karten und Mikrotransaktionen soll es in Battlefield 1 nämlich geben.

Dafür dürft ihr euch auch auf neue Mehrspieler-Modi in Battlefield 1 freuen.

Dieses Video zu Battlefield 1 schon gesehen?

Tags: Virtual Reality   Hardware  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 1
Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News