Overwatch: Mikrotransaktionen sind live, das kosten die Loot-Kisten

von Dennis ter Horst (24. Mai 2016)

Die bewährten Mikrotransaktionen machen auch vor Blizzards Overwatch nicht halt. Immerhin erkauft ihr euch keine spielerischen Vorteile, sondern nur kosmetische Veränderungen.

An sich geht es um sogenannte "Lootboxen", berichtet Vg247.com. Jene enthalten beispielsweise äußerliche Veränderungen für eure Chrakatere. Über Battle.net könnt ihr euch ebenfalls mehrere Lootboxen kaufen, wobei jene nur für euer PC-Profil eingesetzt werden können.

Folgende Inhalte befinden sich in den Lootboxen:

  • vier kosmetische Gegenstände
  • Kostüme
  • Sieger-Posen
  • Sprach-Kommentare
  • Credits
  • Highlight-Intros

Über das im Spiel befindliche Level-System erhaltet ihr ebenfalls Lootboxen. Es handelt sich also um Gegenstände, für die ihr nicht zwingend Geld ausgeben braucht, um diese mit der Zeit zu erhalten.

Solltet ihr manche Gegenstände über einen längeren Zeitraum hinweg doppelt erhalten, bekommt ihr stattdessen Credits. Mit diesen könnt ihr anschließend einen Gegenstand eurer Wahl für euer Profil freischalten. Ein sinnvolles Element, wodurch sich euer Inventar nicht mit gleichwertigen Inhalten füllt.

Solltet ihr euch Lootboxen über Battle.net bestellen wollen, stehen euch folgende Mengen zur Auswahl:

  • zwei Lootboxen für 1,99 Euro
  • fünf Lootboxen für 4,99 Euro
  • elf Lootboxen für 9,99 Euro
  • 24 Lootboxen für 19,99 Euro
  • 50 Lootboxen für 39,99 Euro

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

Ein Blizzard-Mitarbeiter hat übrigens ein Kind überaus glücklich gemacht.

Darüber hinaus ist die vergangene Beta von Overwatch so oft wie noch keine Beta-Fassung zuvor gespielt worden.

Welche MOBAs sich neben Overwatch noch lohnen, erfahrt ihr im Blickpunkt Battleborn und Co.: Diese 5 neuen MOBAs lohnen sich.

Dieses Video zu Overwatch schon gesehen?

Hat dir "Overwatch: Mikrotransaktionen sind live, das kosten die Loot-Kisten von Dennis ter Horst" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Tags: Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
PlayStation 4: Nächstes Update verändert die Konsole womöglich grundlegend

PlayStation 4: Nächstes Update verändert die Konsole womöglich grundlegend

In jüngster Vergangenheit hatte es Sony schwierig, den Negativschlagzeilen zu entkommen. Zunächst polarisiert (...) mehr

Weitere News