Xbox-Zukunft: Neue Konsolen geplant, Partnerschaft mit Oculus VR und "Project Helix"

von Sören Wetterau (27. Mai 2016)

Während die Gerüchteküche rund um eine PlayStation 4.5 oder auch PlayStation 4 Neo schon ziemlich lange am Köcheln ist, verhält es sich beim Konkurrenten Microsoft ziemlich ruhig. Kurz vor der E3, die kommenden Monat vom 12. bis zum 14. Juni in Los Angeles stattfindet, tauchen nun aber in den Weiten des Internets zwei voneinander unabhängige Gerüchte auf, die behaupten, dass Microsoft ebenfalls an einer verbesserten Xbox One arbeitet.

Das erste Gerücht stammt von der Website Thurott.com, genauer gesagt von dessen Mitarbeiter Brad Sams, der während eines Livestreams mehrere Aussagen zur Zukunft von Microsoft trag. Im Forum Neogaf wird seitdem fleißig über die folgenden Informationen diskutiert.

Laut Brad Sams, der die Informationen nach eigenen Angaben aus einer sicheren Quelle erhielt, plant Microsoft einen rund 100 Dollar teuren Xbox-Streaming-Stick zu veröffentlichen. Damit möchte das Unternehmen in Konkurrenz zu Amazons Fire TV Stick und Googles Chromecast treten. Mit einem weiteren Streaming-Gerät, welches zwischen 150 und 175 Dollar kosten soll, möchte Microsoft einen Ersatz der Xbox 360 als "Media-Box" bieten. Abspielbar wären darauf keine aktuellen Konsolenspiele, sondern eher kleinere Titel, wie beispielsweise Lara Croft Go.

Eine komnplett neue Xbox wird es jedoch nach den Informationen auch geben. Diese soll im Frühling 2017 vorgestellt werden und eine richtige Präsentation zur E3 2017 erhalten. Virtual Reality wird von Anfang an unterstützt und Microsoft setzt auf eine neue Hardware-Architektur. Eine überarbeitete Version der aktuellen Xbox One, die sogenannte Xbox 1.5, soll dann noch dieses Jahr folgen und 4K-Inhalte darstellen können. Der Xbox Controller soll hingegen nur ein kleines Update erhalten.

Für die Software hat Microsoft noch größere Pläne im Kopf. Das Betriebssystem Windows 10 und die Xbox sollen stärker zusammenarbeiten. Damit dies klappt, möchte Microsoft das Dashboard der Xbox One bald auch auf den PC bringen. Ein Update für Windows 10 soll sich diesbezüglich schon in Arbeit befinden.

1 von 30

Die Xbox One: Hardware, Zubehör, Spiele

Von der englischsprachigen Website Kotaku stammt das zweite Gerücht, welches sich teilweise mit den Infos von Brad Sams überschneidet. Dort heißt es, dass zwei neue Xbox-Modelle geplant sind, wovon eine die Xbox Slim ist. Diese ist kleiner als die aktuelle Konsole, bietet 2 TB Festplattenspeicher und wird im Rahmen der E3 präsentiert, so Autor Jason Schreier.

Mit "Scorpio" soll sich außerdem schon eine Nachfolgekonsole in Entwicklung befinden, die vermutlich 4K-Auflösungen und Virtual Reality in Form von Oculus Rift unterstützt. Eine Zusammenarbeit ist nicht abwegig, schließlich arbeiten beide Firmen schon aktuell zusammen. Jeder verkauften "Oculus Rift"-Brille liegt ein Controller der Xbox One bei, der auch am PC nutzbar ist. Die genaue Hardware der "Scorpio"-Konsole habe Microsoft noch nicht endgültig festgelegt, aber das Unternehmen sei schon auf mehrere Entwickler zugegangen und ihnen erste Vorstellungen geliefert.

Dabei stellte das Unternehmen auch seine Vorstellung vom Ende des klassischen Konsolenzyklus vor. Nicht mehr alle fünf bis sieben Jahre soll es eine neue Konsole geben, sondern in weit kürzeren Abständen. Hierfür orientiert sich Microsoft laut dem Artikel von Kotaku an Apple und den iPhones.

Damit das Vorhaben klappt, sollen alle Konsolen untereinander abwärts- und aufwärtskompatibel sein. Kauft ihr euch beispielsweise die "Scorpio"-Konsole, könnt ihr darauf auch Spiele nutzen, die womöglich später für eine potentielle "Scorpio 2" erscheinen.

Neben den Ausbau der Xbox-Marke verfolgt Microsoft zudem eine Strategie namens "Project Helix". Diese beinhaltet das Konzept, dass alle zukünftigen Exklusivspiele für die Xbox One auch für den PC erscheinen. Vor der Erfolgs- und Vorzeigeserie Halo soll nicht Stopp gemacht werden. Das erst vor wenigen Wochen eingestellte Fable Legends war intern lange Zeit ein Testballon für diese Zusammenführung. Mit dem nächsten Forza-Spiel, welches auf der E3 2016 angekündigt, beginnt der nächste Schritt. Das Rennspiel erscheint sowohl für die Xbox One, als auch für Windows 10.

Ob die Gerüchte stimmen, bleibt allerdings weiterhin abzuwarten. Microsoft kommntierte die aktuellen Berichte bisher nicht. Spätestens auf der E3 2016 zeigt es sich wohl, was Microsoft und Sony so im Gepäck für ihre Zukunft haben.

Tags: Rumor   Hardware  

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News