No Man's Sky: Morddrohungen gegen Entwickler

von Marco Schabel (30. Mai 2016)

Wie Entwickler Hello Games am Freitag über den PlayStation Blog bekannt gab, wurde das Weltraumabenteuer No Man’s Sky offiziell verschoben. Damit wurden die Gerüchte bestätigt, die in der vergangenen Woche aufkamen (wir berichteten: No Man's Sky erscheint angeblich nicht im Juni). Das für die PlayStation 4 und den PC geplante Spiel wird demnach nicht mehr am 22. Juni, sondern voraussichtlich erst am 10. August, also weniger als zwei Monate später erscheinen.

Grund für die Verschiebung ist, dass No Man’s Sky weiterhin etwas Zeit benötige, um die gewünschte Qualität zu erreichen. Derzeit sei das Spiel, in dem ihr ausgiebig den Weltraum erkunden könnt, zwar bereits vollumfänglich spielbar, dennoch sollen einige Schlüsselmomente in No Man’s Sky in den zusätzlichen Wochen überarbeitet werden.

Aufgenommen wurde die erneute Verschiebung überwiegend mit Verständnis. No Man’s Sky ist schließlich nicht das erste Spiel, welches mehrfach verschoben werden musste. Innerhalb der aktuellen Konsolengeneration hat es bereits etliche heiß erwartete Spiele getroffen, darunter Uncharted 4 - A Thief’s End, Watch Dogs, Assassin’s Creed - Unity, Mirror’s Edge Catalyst oder jüngst erst The Legend of Zelda, das nun sogar den 30. Geburtstag der Serie verpassen wird.

Die längere Wartezeit auf No Man’s Sky stieß dennoch nicht bei allen auf Verständnis. Wie „Hello Games“-Gründer Sean Murray in einem Tweet wissen ließ, habe er in der vergangenen Woche zahlreiche Morddrohungen erhalten, weil er für die Verzögerung verantwortlich gemacht wird.

„Ich habe in dieser Woche eine ganze Ladung an Morddrohungen erhalten. Aber keine Angst, Hello Games sieht jetzt aus wie das Haus aus dem Film Kevin allein zu Haus.“

Wie es scheint, sind einige Anhänger des noch nicht erschienenen No Man’s Sky tatsächlich sehr verbunden mit dem Spiel. Bereits bevor die Verschiebung offiziell bekannt gegeben wurde, berichtete Jason Schreier, Redakteur der englischsprachigen Seite Kotaku, via Twitter, dass er einen Drohbrief von einem Reddit-Nutzer erhalten habe. Dieser wift ihm vor, sich die Verschiebung des Spiels nur ausgedacht zu haben. „Dein kleiner Artikel darüber, dass No Man’s Sky verschoben wurde, hat mich dich aus meinem tiefsten Inneren hassen lassen“, so der Drohbrief. „Es ist das einzige, wofür ich wirklich lebe […] und du machst dich auch über unser Reddit-Forum lustig? Du scheinst einen wahren Todeswunsch zu haben. Wir werden dich finden!“

Aufgeregte Videospieler scheinen in diesen Wochen keine Seltenheit zu sein. Erst vor wenigen Tagen erhielt ein Tester von Uncharted 4 - A Thief’s End Morddrohungen und eine Petition, weil er das Spiel schlecht bewertete. Kurz darauf wurde aus ähnlichen Gründen eine Petition gegen die Wertung eines Magazins zum Shooter Doom gestartet.

Weiteres zum Thema: No Man's Sky: (Fast) Alles was ihr wissen müsst

Tags: Open World   Singleplayer   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

No Man's Sky
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News