Payday 2: Entwickler kauft Rechte zurück und will Mikrotransaktionen entfernen

von Marco Schabel (31. Mai 2016)

Wie das zum Unternehmen Starbreeze gehörende Entwicklerstudio Overkill am Montag im Rahmen eines Eintrags im Steam-Forum zur 100. Aktualisierung des Spiels bekannt gegeben hat, wurden die Rechte am kooperativen Shooter Payday 2 und dessen Vorgänger zurückgekauft. Diese lagen zuletzt bei 505 Games, die als Vertrieb fungierten und finanziell bei der Entstehung der Konsolenversionen des 2013 erstmals veröffentlichten Spiels geholfen haben.

Als Folge des Rückkaufs wurde zudem angekündigt, dass die im Oktober eingeführten Mikrotransaktionen (Inhalte, die auf dem sogenannten Schwarzmarkt im Spiel optional mit echtem Geld gekauft werden können) bald der Vergangenheit angehören. Demnach sollen alle zuvor über den Schwarzmarkt angebotenen Inhalte ab Donnerstag kostenlos angeboten werden. Ob ihr euer Geld zurückerhaltet, wenn ihr sie zuvor gekauft habt, ist aktuell nicht bekannt.

1 von 61

Payday 2 - Raubüberfälle wie im Film

Weiter heißt es, dass die Unterstützung von Payday 2 auch noch vier Jahre nach der Erstveröffentlichung fortgeführt werden soll, wie zuvor bereits einmal bestätigt. Im Detail sollen in den kommenden 18 Monaten regelmäßig Aktualisierungen und neue Inhalte für Payday 2 veröffentlicht werden. Dazu gehört auch eine Überarbeitung des aktuellen Fähigkeitsbaums, die ebenfalls für diesen Donnerstag als Teil der 100. Aktualisierung des Spiels geplant ist. Eine komplette Übersicht aller Änderungen soll am gleichen Tag veröffentlicht werden.

Payday 2 wurde seit seiner Erstveröffentlichung im Jahre 2013 bis heute regelmäßig mit neuen Inhalten versehen. Kurz nach der Einführung von Mikrotransaktionen hatten sich die Entwickler noch zu den kaufbaren Paketen geäußert und diese verteidigt. Später hieß es, dass die Presse am Zorn der Payday-Spieler die Schuld trage.

Unseren Test zu Payday 2 könnt ihr hier nachlesen: Payday 2: Einer für alle, alle für einen. Starbreeze scheint derzeit einen kleinen Kaufrausch zu haben. So haben die Schweden auch die Rechte an alten Cinemaware-Marken wie Wings, Defender of the Crown und Rocket Ranger für Fortsetzungen erworben.

Tags: DLC   Gratis   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Payday-Serie


Payday-Serie anzeigen

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News