Overwatch: Blizzard schwingt den Bannhammer

von Marco Schabel (03. Juni 2016)

Wie das englischsprachige Magazin PC Gamer berichtet, werden derzeit zahlreiche Spieler des MOBA-Shooters Overwatch aus dem Spiel gebannt. Damit reagiert Entwickler Blizzard auf eine ganze Welle an Schummlern, die vor allem aus dem asiatischen Raum stammen. Wie es heißt, wurden alleine in China mehr als 1.500 Spieler gesperrt.

Denn insbesondere dort war es in den vergangenen Tagen möglich, eine Anwendung zu kaufen, die für euch spielt. Die Käufer mussten selbst gar nichts mehr tun und haben sich von dieser intelligenten Anwendung mit Punkten und Ausrüstung versorgen lassen. Auch in Europa gibt es zahlreiche Meldungen von Spielern, die sich über den Ausschluss aus Overwatch beschweren.

„Wir sind jüngst gegen Overwatch-Accounts auf der ganzen Welt vorgegangen, die Cheat-Programme genutzt haben“, so Blizzard in einer englischsprachigen Stellungnahme. „Wir wollen ein faires und ausgeglichenes Spielfeld für jeden in Overwatch und werden auch weiter gegen Schummler vorgehen.“ Wie das Unternehmen klarstellt, wird Schummeln in keiner Weise toleriert und so schnell wie möglich geahndet. Dazu seid auch ihr aufgerufen, indem ihr potenzielle Schummler über die „E-Mail“-Adresse hacks@blizzard.com melden könnt. Gesperrte Nutzer sollten zudem nicht versuchen, sich an die Mitarbeiter zu wenden, denn die Sperren werden nicht zurückgenommen.

Solltet ihr den Bannhammer Blizzards zu spüren bekommen, wird es nicht einfach, wieder am Shooter-Leben teilnehmen zu können. Wie der Spieler d3d11 angibt, habe er einen sogenannten Wallhack in der Beta genutzt (ein Cheat, der euch durch Wände sehen lässt) und wurde gesperrt. Um wieder Overwatch spielen zu können, hat er wirklich drastische Maßnahmen ergriffen: Er hat die Identifikationsnummer seiner Festplatte geändert, seine MAC-Adresse geändert, die Identifikation seines Prozessors und sogar das Datum des PC-Bios manipuliert. Alles ohne Erfolg.

Wenn ihr wissen wollt, ob es sich überhaupt lohnt, Overwatch zu spielen, haben wir noch einen Test für euch: Overwatch: Blizzards Versuch einer Shooter-Revolution

Tags: Hacks   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Spielerprozessoren mit 6 Kernen von Intel: Angriff mit Core i5 und 6 Kernen

Spielerprozessoren mit 6 Kernen von Intel: Angriff mit Core i5 und 6 Kernen

Bildquelle: CPC Hardware Nachdem AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren mit sechs und acht Kernen sowie der doppelten Anzahl (...) mehr

Weitere News