Star Wars Battlefront 3: Fan-Projekt erscheint wohl auf Steam

von Sören Wetterau (06. Juni 2016)

In den letzten Wochen und Monaten sind immer wieder neue Spielszenen aus Star Wars Battlefront 3 aufgetaucht. Damit ist nicht das aktuelle Spiel von EA gemeint, sondern der direkte Nachfolger von Star Wars Battlefront 2. Dieser war jahrelang bei Entwickler Free Radical in Enwicklung, ehe Lucas Arts die Reißleine zog.

Das Team des Amateur-Entwicklers Frontwire sicherte sich viele dieser Aufnahmen und aufgetauchten Versionen des Spiels und arbeitet seit einiger Zeit an einer Fertigstellung. Bedenken des Teams, dass Rechteinhaber Disney eines Tages zuschlägt und eine Veröffentlichung verbietet gibt es zwar, die wurden aber bislang in den Hintergrund gestellt. Jetzt sieht es sogar so aus, dass einer Fertigstellung nur noch die eigenen Programmierkünste im Weg stehen.

In einem neuen Blogeintrag auf der englischsprachigen Webseite von Frontwire teilt der Entwickler nämlich mit, dass Star Wars Battlefront 3 auf Steam erscheint. Zugegeben: Unter dem Namen natürlich nicht. Stattdessen heißt das Spiel mittlerweile Galaxy in Turmoil und soll vollkommen kostenlos veröffentlicht werden. Nach langen Verhandlungen, so Frontwire-Chef Tony Romanelli, haben Valve und Steam einem Vertriebsabkommen zugestimmt.

Fraglich ist jedoch, ob die Veröffentlichung auf Steam nicht an bestimmte Auflagen geknüpft ist. Schließlich verwenden die Entwickler zahlreiche bekannte Schauplätze aus den "Star Wars"-Filmen und auch oft gesehene Charaktere, Waffen und Fahrzeuge tauchen im Spiel auf. Zwar sollen diese alle anders heißen, sich aber vom Aussehen her deutlich an den Originalen orientieren. Trotz des Verzichtes einer kommerziellen Nutzung könnte es immer noch sein, dass Disney oder gar EA einschreiten und eine Einstellung des Projektes fordern. Laut Romanelli hat das Team dieselben Bedenken, hofft aber durch das Abkommen mit Valve nun stärker abgesichert zu sein.

(Quelle: Youtube, Frontwire Studios)

Bis es zu einer möglichen Veröffentlichung von Galaxy in Turmoil kommt, dauert es ohnehin noch ein ganzes Stück. Der Steam-Produkteintrag ist noch privat und ein Datum existiert noch gar nicht. Vor 2017 solltet ihr daher nicht mit einer spielbaren Version rechnen.

Bleibt nur zu hoffen, dass dem Team nicht vorher die Luft ausgeht, wie zuvor geschehen bei Allison Road. Die Entwicklung des geistigen Nachfolgers zu PT wurde aus bisher noch unbekannten Gründen eingestellt.

Tags: Steam   Mod  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Star Wars Battlefront
Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News