Destiny - Rise of Iron: Neue Erweiterung erscheint nicht für alte Konsolen

von Dennis ter Horst (09. Juni 2016)

Nun lässt auch Bungie die PS3- und "Xbox 360"-Spieler von Destiny mit der kommenden Erweiterung "Rise of Iron" außen vor. Jene soll für die beiden Konsolen der vorigen Generation nicht auf den Markt kommen.

Spielemacher Bungie hat dies zwar noch nicht bestätigt, jedoch verrät eine Beschreibung von Rise of Iron diese Neuigkeit. Auf der Internetseite von Bungie konntet ihr dies bereits sehen, einige Serien-Liebhaber haben von dieser Information direkt ein Bild gemacht und es via Twitter geteilt. Noch dazu wurde dadurch der 20. September als Veröffentlichungssdatum von Rise of Iron verraten.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Schon seit Mitte Mai ist klar, dass es sich bei der kommenden Erweiterung um Rise of Iron handelt. So scheint im Bereich des Kosmodroms eine Mauer eingestürzt und ihr könnt dadurch ein neues Gelände auf der Erde erkunden, die sogenannten "Plaguelands" (Pestländer).

Dort erwarten euch neue Missionen und Aufträge, die die Geschichte vorantreiben. Selbstverständlich könnt ihr euch auch mit frischen Waffen und Ausrüstungsgegenständen eindecken. Eine neue Instanz sowie Strike-Mission sind ebenfalls dabei. Zuletzt trefft ihr noch auf eine neue, feindliche Fraktion und deren Anhänger. Zum Spielen benötigt man höchstwahrscheinlich die Erweiterung Destiny - König der Besessenen. Darüber hinaus sollten mindestens 14 Gigabyte Speicher auf eurer Konsole frei sein, um Rise of Iron installieren zu können.

Übrigens soll heute Abend um 19:00 Uhr ein Livestream bei Twitch starten, bei dem ihr von Bungie noch mehr Details zu Destiny - Rise of Iron erfahren sollt.

Destiny ist für PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Mehr Details zum Online-Shooter findet ihr in der Kolumne Destiny - The Taken King: Jetzt ist Bungie mit "Refer a friend" ganz unten angekommen.

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News