Quake Champions: Bethesda kündigt auf der E3 neuen Arena-Shooter an

von Dennis ter Horst (13. Juni 2016)

Während der E3-Pressekonferenz von Bethesda hat der Hersteller mit Quake Champions einen neuen Arena-Shotter für den PC angekündigt.

Zu diesem gibt es bereits einen ersten Trailer, wobei es sich dabei lediglich um eine Zwischensequenz handelt. Mehrere Kontrahenten mit verschiedenen Wummen und Knarren ballern sich die Geschosse um die Ohren und versuchen sich gegenseitig niederzumähen.

Die Charaktere kommen mit verschiedenen Fähigkeiten daher. Dies soll auch ein wesentlicher Bestandteil des Spiels sein, was der Zusatz "Champions" im Titel bereits erahnen lässt. Es soll sich um ein sehr schnelles Spiel handeln, welches gerade im E-Sport ein Zuhause finden könnte. Die Grafik läuft mit 120 Herz und verbesserter Bildwiederholungsrate.

Professionelle Turniere sind ebenfalls geplant. Weitere Details stehen bislang nicht zur Verfügung, auf der Messe QuakeCon, die vom 4. bis zum 7. August stattfindet, soll es jedoch weitere Informationen zu Quake Champions geben.

Der Shooter wird von id Softare entwickelt, die auch für das kürzlich auf den Markt gekommende Doom verantwortlich sind. Der Studio-Chef Tim Willits hat Quake Champions auf der Bethesda-Pressekonferenz vorgestellt.

Wann Quake Champions auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Natürlich gab es noch mehr Ankündigungen seitens Bethesda. Im der Übersicht der E3-Pressekonferenz findet ihr alle wichtigen Details der Präsentation.

Eine Neuauflage von The Elder Scrolls 5 - Skyrim für PC, PS4 und Xbox One wurde ebenfalls angekündigt. Jene Version ist für PC-Spieler übrigens kostenlos, solltet ihr das Spiel bereits besitzen.

Tags: E-Sport   E3 2016   Multiplayer   Quakecon   Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Quake Champions

Letzte Inhalte zum Spiel

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News