Project Scorpio: Das ist Microsofts neue Hochleistungskonsole

von Marco Schabel (14. Juni 2016)

Am Montag hat Software-Gigant und Konsolenhersteller Microsoft bestätigt, was seit einigen Wochen bereits vermutet wurde. Es befinden sich zwei neue „Xbox One“-Konsolen in Arbeit, wobei eine davon wesentlich kleiner, die andere dafür deutlich stärker ist. Letztere wurde im Rahmen der E3-Pressekonferenz (Hier könnt ihr das Minutenprotokoll nachlesen) offiziell als Project Scorpio angekündigt und soll dabei helfen, den zuletzt an Sony verlorenen Konsolenmarkt zurückzuerobern.

Wie Microsoft dabei im Rahmen des neuen Trailers bekannt gab, wird Project Scorpio, die neue, verbesserte Xbox One, ein wahres Hardware-Monster. Bestätigt wurden dabei die Gerüchte um die Leistungskraft, die weit über dem liegen soll, was die Standard-Konsole leisten kann. So kann die Grafikkarte eine Leistung von 6 Teraflops erreichen. Zum Vergleich: Die Grafikkarte der Xbox One erreicht gerade einmal etwa 1,3 Teraflops, die der PlayStation 4 1,9 und die PlayStation Neo soll angeblich „nur“ auf 4,6 kommen. Die Grafikkarte Nvidia Geforce GTX Titan X schafft 6,2 Teraflops und kostete zur Markteinführung knapp 1.000 Euro.

Abseits der Grafik wurde aber auch die sonstige Ausstattung der Xbox One Scorpio drastisch verbessert. Demnach sollen Spiele und Filme in 4K-Auflösung abgespielt werden können und auch die Nutzung mit „Virtual Reality“-Headsets (vornehmlich der Oculus Rift) soll in hochwertiger Qualität möglich sein. Zudem besitzt der Arbeitsspeicher eine Bandbreite von 320 GB pro Sekunde. Auch ist von acht Prozessorkernen die Rede. Ein Preis wurde allerdings nicht genannt.

Die Xbox One Scorpio wird dabei allerdings keine neue Konsolengeneration einläuten, sondern primär eine neue Version der bereits vorhandenen Konsole darstellen. Das bedeutet auch, dass ihr alle bisherigen „Xbox One“-Spiele auf dem System und umgekehrt spielen könnt. Darüber hinaus ist auch alles, was es an Zubehör gibt unter den dann drei „Xbox One“-Konsolen vollständig kompatibel. Das bedeutet, ihr könnt die Controller, Kinect oder externe Festplatten an allen Geräten nutzen.

Veröffentlicht werden soll die Xbox One Scorpio im Herbst 2017. Die Xbox One S soll dagegen bereits im August 2016 auf den Markt kommen. Ob sich die Xbox One Scorpio tatsächlich den Titel als stärkste Konsole aller (bisherigen) Zeiten auf die Fahne schreiben darf, kann jedoch erst gesagt werden, nachdem Sony die PlayStation Neo und Nintendo das System Nintendo NX offiziell vorgestellt haben.

Tags: E3 2016   Hardware   Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News