Call of Duty - Infinite Warfare: Auch die Spielszenen-Präsentation kommt nicht überall gut an

von Marco Schabel (16. Juni 2016)

In der Nacht zum Dienstag haben Activision und Sony auf der E3-Pressekonferenz, wie ihr auch im Minutenprotokoll nachlesen könnt, erstmals Spielszenen zu Call of Duty - Infinite Warfare veröffentlicht. Wie sich allerdings bereits jetzt herausstellt, konnte der Spieleverleger auch hier kaum Pluspunkte für den von Infinity Ward entwickelten Zukunfts-Shooter sammeln.

Nachdem Activision und Infinity Ward vor wenigen Wochen Call of Duty - Infinite Warfare angekündigt haben, fielen die Reaktionen nicht nur negativ, sondern vernichtend aus. Mittlerweile sind mehr als 2,9 Millionen „Daumen nach unten“-Bewertungen unter dem ersten Video auf Youtube verzeichnet und auch in den sozialen Netzwerken verloren die Spieler kaum ein gutes Wort über das Spiel. Das Konkurrenzprodukt Battlefield 1 wurde dagegen mit Lob überschüttet und stellt zumindest nach diesen Parametern wohl den Gewinner der kommenden Weihnachtssaison dar, wenn es um Shooter geht.

Das Ruder komplett herumreißen konnte auch die neueste Spielsszenen-Präsentation vom Dienstag nicht. In einem neuen Video zeigte Call of Duty - Infinite Warfare, worauf sich die Spieler einstellen dürfen. Das entsprechende Video kämpft allerdings gleich mit zwei Problemen. Zunächst ist es offenbar so, dass die Spieler in der Gesamtheit wenig Interesse daran haben, es zu sehen. Nicht einmal eine Million Aufrufe (in den ersten 12 Stunden), respektive knapp 1,6 Millionen Aufrufe nach zwei Tagen können alle sieben offiziellen Videos (über den PlayStation-Kanal und den "Call of Duty"-Kanal) zusammen verzeichnen. Hinzu gesellen sich wieder einmal Tausende „Dislikes“, die die Anzahl der positiven Bewertungen bei weitem übersteigen, wenngleich das Verhältnis nicht ganz so drastisch ist wie beim ersten Video.

Konkurrent Battlefield 1 schlägt sich währenddessen auch mit dem zweiten Trailer und einer dreiviertelstündigen Schaupartie-Sitzung, deren Details ihr hier findet, weiterhin gut. Zum Zeitpunkt des Entstehens dieser Meldung kann der „Gameplay-Trailer“ bereits 7,2 Millionen Aufrufe verzeichnen. Hinzu gesellen sich mehr als 283.000 Daumen nach oben, bei gerade einmal knapp 3.800 Negativ-Bewertungen. Entwickler Dice wird sich also wahrscheinlich gerade deutlich besser fühlen, als US-Rapper Snoop Dogg mit einer Tüte im Mund.

Call of Duty - Infinite Warfare erscheint voraussichtlich am 4. November für Xbox One, PlayStation 4 und den PC. Battlefield 1 soll bereits ab dem 13. Oktober spielbar sein, während es am 21. Oktober offiziell veröffentlicht werden soll.

Tags: Multiplayer   Fun   Video   E3 2016  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Infinite Warfare
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News