Microsoft: Bestes Spiele-Aufgebot der E3 - sagt Phil Spencer

von Marco Schabel (16. Juni 2016)

In einem Interview mit dem englischsprachigen Magazin Gameindustry.biz sprach Microsofts Leiter der Unterhaltungssparte Phil Spencer über das Spiele-Aufgebot, das Microsoft und die Konkurrenz in diesem und dem kommenden Jahr zu bieten haben. Seiner Aussage nach bietet das Unternehmen aus dem amerikanischen Redmond dabei das beste „Lineup“. Das würde auch den „Sieg“ der diesjährigen E3 bedeuten.

So gab Phil Spencer an, dass seiner Meinung nach auf dieser E3 ein überragendes Aufgebot für die Xbox One und Windows 10 geboten wurde (hier könnt ihr das Minutenprotokoll nachlesen). Geht es um hochqualitative (sogenannte AAA-) Exklusivspiele, die noch in diesem Jahr erscheinen, habe Microsoft die Nase deutlich vorne. „Mit Blick auf dieses Jahr, und ich spreche ausschließlich von den E3-Konferenzen“, so Spencer, „zeigten wir vier große Exklusivspiele für Xbox One und Windows 10. Ich spreche dabei von Forza Horizon 3, Recore, Dead Rising 4 und Gears of War 4. Alle diese Spiele werden in diesem Jahr veröffentlicht und haben tatsächlich Termine erhalten.“

Zusätzlich werden mit Inside, We Happy Few, Below, Cuphead und vielen weiteren auch einige Indie-Spiele geboten, die ebenfalls in diesem Jahr auf den Microsoft-Plattformen landen. Mit Blick auf die Konkurrenz, vor allem Sony, sieht er dagegen keine Gefahr und spricht ein Problem an, das einige Spieler mit der Sony-Konferenz hatten und das auch von Branchen-Analyst Michael Pachter bemängelt wurde. „Mit Blick auf die anderen Plattformen ist mir nicht immer bewusst, wann die Spiele überhaupt erscheinen und ob sie noch in diesem Jahr veröffentlicht werden“, so der Xbox-Chef weiter. Auf der Xbox One gebe es hingegen auch im kommenden Jahr bereits zahlreiche Hochkaräter wie Scalebound, Crackdown 3, Sea of Thieves, State of Decay 2 und Halo Wars 2.

„Das ist eine sehr bunte Zusammenstellung an Spielen von hochklassigen Entwicklern. Und ich sehe nicht, dass die anderen Konsolen einen besseren Job machen und mehr Spiele an die Kunden liefern“, heißt es weiter. „Ich sehe, was die Konkurrenz macht. Uncharted 4 - A Thief’s End ist ein fantastisches Spiel, Naughty Dog hat einen herausragenden Job gemacht. Ich bin mir sicher, dass auch The Last Guardian großartig wird. Aber mit Blick auf die Quantität und Qualität unserer Teams fühle ich mich sehr gut.“

Tatsächlich wird Sony das eigene Versprechen, dass es in diesem Jahr eine Spieleflut geben werde, nach aktuellem Stand nicht erfüllen. 2015 wurde bemängelt, dass es quasi keine Exklusivspiele gab, abgesehen von The Order - 1886 und Until Dawn. Durch diverse Verschiebungen sind Uncharted 4 und The Last Guardian gegenwärtig auch fast die einzigen bestätigten großen Exklusivspiele im Jahr 2016. Quantitativ hat Microsoft also die Nase vorn. Ob dies auch qualitativ zutrifft, müsst ihr entscheiden, wenn die Spiele erscheinen.

Tags: E3 2016   Indie   Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News