The Elder Scrolls 5 - Skyrim: Neuauflage funktioniert mit allen alten Modifikationen

von Sören Wetterau (17. Juni 2016)

Im Rahmen seiner E3 Pressekonferenz kündigte Hersteller Bethesda eine Neuauflage von The Elder Scrolls 5 - Skyrim für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Während vor allem Konsolenspieler sich über eine deutlich hübschere Grafik und erstmals Modifikationen freuen, schrillen bei manchen PC-Spielern die Alarmglocken. Kommt es mit der Special Edition von Skyrim zu Kompatibilitätsproblemen mit existierenden Modifikationen?

Keine Sorge, liebe PC-Enthusiasten! Auf Twitter fragte ein Nutzer Pete Hines von Bethesda, ob alte Modifikationen überhaupt kompatibel mit der Neuauflage sind. Hines' Antwort war kurz und knapp ein "Grundsätzlich ja". Bei den meisten Mods sollte es also keine Probleme geben.

In einem weiteren Twitter-Beitrag klärt Pete Hines über die zusätzlichen Vorteile der PC-Version auf, die manch einer sogar kostenfrei erhält. Demnach wechselt The Elder Scrolls 5 - Skyrim damit von 32-bit auf 64-bit, Speicherstände sind übertragbar und es gibt ein separates Creation Kit, um Modifikationen direkt auf Bethesda.net hochzuladen. Mit dem Wechsel auf 64-bit gibt es dann doch für einige Modifikationen ein kleines Problem.

Einige Mods, wie zum Beispiel das komplett überarbeitete Menü "SkyUI", nutzen den "Skyrim Script Extender", welcher für die 32-bit Version von Skyrim entwickelt wurde. Für die The Elder Scrolls 5 - Skyrim Special Edition müssten die Programmierer also erst einen 64-bit Skyrim Script Extender veröffentlichen, damit die darauf basierenden Modifikationen entsprechend angepasst werden können.

Die Neuauflage von Skyrim erscheint am 28. Oktober 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Interessierte können das Rollenspiel schon jetzt bei Amazon Deutschland vorbestellen.

Tags: Mod   Remake  

Kommentare anzeigen
The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News