PlayStation Neo und Xbox One Scorpio: Sony äußert sich zum Leistungsunterschied

von Marco Schabel (21. Juni 2016)

Im Rahmen eines Interviews äußert sich Shawn Layden, der Geschäftsführer von Sonys "Interactive Entertainment"-Abteilung, zu den eigenen Plänen mit der kommenden "PlayStation 4 Neo", aber auch zur Konkurrenz von Microsoft. Zwischen den Zeilen könnte zu deuten sein, dass Microsoft mit der neuen Konsole deutlich mehr Leistung bietet als Sony.

Sowohl Sony als auch Microsoft haben im Rahmen der Spielemesse E3 bestätigt, dass sie an leistungsstärkeren Modellen ihrer eigenen Konsolen arbeiten. Wie es scheint, wird es dabei erneut einen Leistungsunterschied zwischen den Konkurrenten geben, nur diesmal auf Seiten der Xbox One Scorpio, deren Grafikkarte alleine 6 Teraflops Leistung erzielen kann und laut Microsoft viereinhalb Mal stärker ist, als die Xbox One. Gerüchten zufolge soll die PlayStation Neo dagegen „nur“ etwas mehr als 4 Teraflops bieten. Auf den erwarteten Unterschied wurde Sony Interactive Entertainment America”-Geschäftsführer im Interview mit dem englischsprachigen Time Magazine angesprochen.

Layden betonte zunächst allerdings, dass er die aktuelle Entwicklung auf dem Konsolenmarkt spannend findet. „Wir sehen offenbar, dass Microsoft einen ähnlichen Kurs wie wir einschlägt“, so Shawn Layen. „Und der ist es, innerhalb eines Konsolenzyklus innovativ zu sein. Das ist etwas, das noch nie zuvor gemacht wurde, also gibt es keinen Fahrplan, wie das zu machen ist."

"Beide Unternehmen versuchen den richtigen Weg zu finden, dies den Entwicklern zu präsentieren [die offenbar unglücklich sind], es auf den Markt zu bringen und darüber zu sprechen. Aber wie es scheint, versuchen die ähnliche Dinge wie wir, und das ist den Entwicklern mehr Leistung zu bringen, mehr Waffen für sie, um für uns Spiele zu erschaffen, eine erweiterte Erfahrung zu schaffen. Ich möchte noch einmal betonen, dass das gut für die Spielewelt ist und somit auch gut für uns.“

Im Anschluss wurde Shawn Layden im Speziellen auf den Leistungsunterschied zwischen Xbox One Scorpio und der PlayStation Neo angesprochen. Und wie es scheint, wollte der Ressortführer dabei die aktuellen Gerüchte nicht dementieren. Im Gegenteil: „Wird es der Weisheit letzter Schuss der Spielerfahrung sein? Nein”, so Layden. Eine Aussage, die darauf hinweisen könnte, dass die Xbox One Scorpio tatsächlich starker ist, aber sich das Blatt auch wieder wenden kann. Statt der Leistung wolle Sony ohnehin einen andere Richtung einschlagen. „Ich denke, dass wir heute mehr als alles andere sehen, dass die Kraft der Geschichtenerzählung die Spieleindustrie weiter nach vorne bringt, als je zuvor.“

Wann genau die PlayStation Neo erscheint, ist bislang noch unklar. Gerüchten zufolge soll es jedoch noch in diesem Jahr so weit sein, weswegen sich die Hardware kaum noch ändern würde. Auch Microsoft hatte ursprünglich geplant, in diesem Jahr eine verbesserte Konsole zu veröffentlichen, das wäre aber nicht die Xbox One Scorpio, sondern ein schwächeres Modell gewesen. Stattdessen erscheint im August die unwesentlich leistungsstärkere aber deutlich kleinere Xbox One S und im Herbst 2017 dann die Xbox One Scorpio.

Hier lest ihr, was Sony sonst noch zur Xbox One Scorpio und der PlayStation Neo zu sagen hatte.

Tags: Hardware   E3 2016  

Kommentare anzeigen
Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News