Overwatch: Torbjörn erhält Abschwächung auf Konsolen

von Frank Bartsch (27. Juni 2016)

Der bis an die Zähne bewaffnete, nordische Schütze Torbjörn aus Overwatch erhält eine Abschwächung. Es häuften sich zuvor Kommentare genervter Spieler, dass der Erbauer von wehrhaften Geschütztürmen einfach viel zu stark sei.

Die Diskussion um den bärtigen Schützen beschäftigte auch viele Teilnehmer des englischsprachigen Forums Reddit. In dieses Forum schauen ab und an auch Vertreter der Industrie rein. Blizzards Jeff Kaplan konnte die Diskussion um Torbjörn mitverfolgen und meldete sich über Reddit zu Wort.

So ist geplant, dass noch im Juli Torbjörn eine Abschwächung erhält. Der Schaden seiner aufgebauten Geschütztürme verringert sich um satte 30 Prozent auf PS4 und Xbox One.

Für PC-Spieler ist keine Anpassung geplant. Grund hierfür sind die unterschiedlichen Bedienkonzepte. Durch Maus und Tastatur können PC-Spieler deutlich direkter und damit präziser agieren und dadurch sich auch deutlich effektiver gegen die präzisen Schüsse der Geschütztürme wehren.

Dieses Video zu Overwatch schon gesehen?

Geht es nach Microsoft, so dürfte diese Begründung bald nicht mehr ziehen. Denn die Hardware-Experten des Konzerns arbeiten weiterhin fieberhaft an einer Befehlseingabe per Maus und Tastatur für Xbox One.

Übrigens dürfte eine besondere Spielerin eine solche Abschwächung wenig interessieren. Ein 17jähriges, koreanisches Mädchen stellt sämtliche Kontrahenten in Overwatch in den Schatten.

Weshalb die Balance im Spiel das A und O in Overwatch ist, zeigt euch der spieletipps-Test "Overwatch: Blizzards Versuch einer Shooter-Revolution".

Tags: Multiplayer   Arcade  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News