Doom-Entwickler über Xbox One Scorpio: "Leistung für 4K-Auflösung zu nutzen, ist Verschwendung"

von Marco Schabel (29. Juni 2016)

Die Xbox One Scorpio, die im Herbst 2017 auf den Markt gelangen soll, dient vor allem dazu, Spiele auch in nativer 4K-Auflösung darzustellen. Nativ bedeutet, dass das Spiel mit dieser Auflösung gerendert wird, so die Konsole verlässt und auch so am Fernseher ankommt. Das sei allerdings Verschwendung, wie einer der Entwickler des Bethesda-Spiels Doom äußert. Die bessere Technik sollte demnach anderweitig genutzt werden.

Verantwortlich für diese Aussage ist "id Software"-Mitarbeiter Tiago Sousa, der unter anderem an Doom mitgearbeitet hat. Über den Kurznachrichtendienst Twitter äußerte Tiago Sousa diesen Gedanken zur Xbox One Scorpio. Dort geht er darauf ein, dass die native 4K-Auflösung nur unnötig Rechenleistung frisst, die anderweitig genutzt werden könnte. Im Gespräch mit anderen Nutzern rät er dazu, stattdessen auf eine "temporäre Rekonstruktion" (eine Art Hochskalierer) zu setzen, die ein "Full HD"-Bild auf 4K hochrechnet. Aufgrund der Tatsache, dass die Spieler ohnehin nicht nah am Bildschirm säßen und die Vorzüge der nativen Auflösung wahrnehmen, würde diese nicht benötigt.

Die dadurch freigewordene Rechenleistung solle natürlich aber nicht einfach ungenutzt herumliegen. Stattdessen sollen die Entwickler damit andere tolle Dinge anstellen können. Zum Beispiel um die Physik und anderes zu berechnen. Oder anders formuliert: Die Kraft der Xbox One Scorpio solle den Spielen selbst zugutekommen, nicht der Auflösung.

Wie Microsoft kürzlich zu verstehen gab, könnte aus diesem Wunsch auch Realität werden. Denn eine 4K-Auflösung ist für die Xbox One Scorpio keine Pflicht (ob nativ oder hochskaliert). Die einzige Bedingung, die die Entwickler demnach erfüllen müssen, ist, dass die Spiele auch auf der normalen Konsole lauffähig sind.

Tags: Hardware   E3 2016  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Doom

Doom-Serie



Doom-Serie anzeigen

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (8) 2

Alle Meinungen