Hit von Nexon: Dieses Spiel spielt sich von alleine

von Joachim Hesse (07. Juli 2016)

Onkel Jo startet bei Hit.Onkel Jo startet bei Hit.

Spiele sind gesellschaftlich auf dem Vormarch, doch aktive Spieler scheinen auszusterben und Let's Plays haben gewonnen. Anders lässt sich die Funktion kaum erklären, die das neue Smartphone-Spiel von Nexon (Elsword, Maplestory) bietet: In Hit - Heroes of Incredible Tales existiert eine Schaltfläche namens "Auto-Kampf". Drückt ihr darauf, verkloppt euer Held von alleine seine Gegner.

Vielleicht sind die koreanischen Programmierer des Spiels in ihren Herzen große Liebhaber von Fußball-Simulationen und simulierten Matches? Ihr Spiel erinnert allerdings eher an eine Wettkampf-Variante von Diablo 3. Es läuft mit Unreal Engine. Ihr wählt einen Held oder Heldin und führt ihn in der Verfolgerperspektive zum Sieg. Aktuell stehen mit Anika, Kiki, Lucas und Hugo vier charakteristische Recken zur Wahl, ein fünfter folgt bald.

1 von 37

Die Welt des Nexon-Spiels Hit - Heroes of Incedible Tales

In der Kampagne bekommt ihr vor dem Einsatz viele Dialogfenster zu Gesicht. Nachdem dabei Söldner Moritz "Das ist doch albern! Du hast gesagt, ich könne auf der Farm machen was ich wolle. Füchse jagen, zum Beispiel" von sich gibt und ihm Farmverwalterin Bettina "Jetzt heul nicht, nur weil ein etwas gefährlicheres Tier aufgetaucht ist", entgegnet, dankt ihr dem Mobile-Spiel-Gott schnell für den Überspringen-Knopf.

Im "Türm der 100 Prüfungen", dürft ihr euch für Extras Herausforderungen stellen. Oder ihr stürzt euch in Duelle, Gildenkämpfe und andere Zeitfresser. Die Einsätze sind zwar kurz und knackig, lassen euch aber in der Regel mit dem Gefühl "Einen Level sollte ich noch spielen" zurück. Anspruchsvoll sind die Gefechte allerdings nie (siehe "Auto-Kampf"). soweit sich das nach einer Proberunde sagen lässt.

Im Spiel schweben schnell jede Menge Trefferpunkte über den Köpfen der feindlichen Ungeheuer und ein Combo-Zähler tickert so lange nach oben, bis fix der Boss des Abschnitts erscheint. Ihr kassiert eure Belohnung und weiter geht's.

"In Bezug auf die Ausrüstung sind wir wirklich sehr nerdig", gesteht Mobile-Chef Chris O'Kelly. Bei einem Besuch in der Berliner Niederlassung von Nexon präsentiert er mit seinen Kollegen die aktuelle Version des Spiels. Selbst Hand anlegen dürfen wir ebenfalls. Nach wenigen Spielminuten fallen Gegenstände wie der "Harnisch Melodie des Herzens", "Helm Blütenblatt der Reinheit" oder die "Stiefel Welle der Leidenschaft" als Beute in unsere Hände. Also wenn das nicht nach Diablo klingt.

Allerdings lauern sofort auch Angebote und Notwendigkeiten für "In App"-Käufe - so soll sich das kostenlose Grundgerüst finanzieren. Was euch da von "Raufereipunkten" über Gold bis hin zu zeitlich limitierten Offerten erwartet, könnt ihr im Groben in der Leidensweg-Kolumne "Das geheime F2P-Experiment von Onkel Jo mit Trials Frontier" nachlesen.

Onkel Jo bei Nexon in Berlin.Onkel Jo bei Nexon in Berlin.

In Korea läuft Hit bereits sehr gut, dort haben die Nutzer des App Stores und von Google Play das Spiel laut Firmenangaben bereits über fünf Millionen mal heruntergeladen. Die eingedeutschte Fassung soll ab heute bereit stehen. Dann könnt ihr persönlich ausprobieren, ob es sich bei dem Spiel für euch nicht nur vom Namen her um einen Hit handelt.

Tags: Entwicklerbesuch   Onkel Jo   Free 2 play  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Hit - Heroes of Incredible Tales

Letzte Inhalte zum Spiel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News