Pokémon in Unreal Engine 4 als spielbare Version

von Sören Wetterau (30. Juni 2016)

Bislang konnten sich die Pokémon-Spiele, wie zum Beispiel auch die im November erscheinenden Editionen Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond, nie durch Grafik auszeichnen. Für Handheldverhältnisse sind sie zwar immer schick, können aber mit Grafikkrachern auf den großen Konsolen oder auf dem PC nicht mithalten.

Angesichts des hervorragend umgesetzten Mottos "Sammeln und Trainieren" ist eine technisch moderne Grafik auch gar nicht nötig. Trotzdem wäre es doch interessant zu wissen, wie Pokémon mit aktueller Grafik, genauer gesagt mit der kostenlos erhältlichen Unreal Engine 4 aussehen würde.

Der Youtube-Nutzer Patrick "Clym" de Rijk hat sich exakt an dieses Projekt gewagt. Gemeinsam mit seinem Kommilitonen Ben Braß hat der "Game Design"-Student etwa drei Monate an dem Projekt gearbeitet - dabei sind über 200 Arbeitsstunden ins Unreal-Pokémon geflossen.

Anders, als die Anfang 2016 veröffentlichte Kanto-Region, setzt der Spieldesign-Student jedoch nicht nur auf eine Nachbildung einer bestimmten Region. Er und ein Freund bauten innerhalb von grob drei Monaten den Anfang von Pokémon - Feuerrote Edition inklusive rudimentärer Spielmechaniken nach.

So beginnt ihr wie damals in eurem Elternhaus, trefft auf eure Mutter, besucht Professor Eich und könnt euch euer erstes eigenes Pokémon aussuchen. Sogar das Kampfsystem haben die beiden Ersteller übernommen und noch eigens erstellte Animationen hinzugefügt. Im Youtube-Video verrät Patrick de Rijk noch weitere Details zum Spiel:

Zugegeben: Eine absolute Hochglanzproduktion ist das natürlich nicht. Angesichts der kurzen Zeit und den wenigen Ressourcen kann sich das Ergebnis trotzdem allemal sehen lassen. Geplant war laut Patrick noch die Umsetzung der ersten Stadt, allerdings passte dies nicht mehr in den Zeitplan. So besteht Pokémon Unreal aktuell nur aus dem Anfangsdorf und der ersten Route.

Eine Spielbare Version von "Pokémon Unreal" wird es aber vermutlich nicht geben. "Wenn wir das Spiel zum Download angeboten hätten, wäre das Risiko da, dass Nintendo verlangt hätte, dass wir es wieder löschen müssen", so Patrick. Klar - immerhin haben die Studenten keine Lizenz für die Nutzung der Materialien.

Dafür werdet ihr aber bald vermutlich andere Spiele der beiden Studenten zocken können. "Wir wollen als nächstes ein paar eigene Sachen machen, die wir auch im App-Store anbieten können", erklärt Ben. "Das Pokémon-Spiel war nur ein Experiment, aus dem wir selbst etwas lernen wollten", ergänzt Patrick.

Wer übrigens selbst einmal ein ähnliches Spiel basteln will, der muss laut den beiden Studenten lediglich genug Engagement mitbringen. "Auf Youtube gibt es unzählige Tutorial-Videos, die euch in ein paar Monaten auf das Niveau bringen können, auf dem wir sind. Man muss sich nur wirklich reinhängen", verrät Ben. Patrick ergänzt: "Man darf sich nur nicht von Fehlern runterziehen lassen. Es gab viele Situationen, in denen wir nicht weiter wussten, und dann hat es irgendwann doch funktioniert."

Ihr wollt die Projekte der beiden Studenten weiterverfolgen? Dann schaut einmal auf dem Youtube-Kanal von Clym vorbei.

Tags: Video   Fun  

Kommentare anzeigen

Pokemon-Serie



Pokemon-Serie anzeigen

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Pokémon Feuerrote Edition

Alle Meinungen