Steam: Erster Spieler erreicht Profillevel 1.000

von Sören Wetterau (05. Juli 2016)

Wer auf Steam Spiele kauft, Karten sammelt, daraus Abzeichen erstellt und generell stets aktiv ist, der sammelt im Laufe der Zeit Erfahrungspunkte für sein eigenes Profil. Der japanische Nutzer PalmDesert hat sich das ganz besonders zu Herzen genommen und ist der erste Spieler auf der Plattform, der Level 1.000 erreicht.

Zurzeit steht der 35-Jährige sogar schon bei Level 1.111. Die Anzeige von Steam war offenbar dafür gar nicht ausgelegt und so passt die Zahl nicht ganz in den dafür vorgesehenen Kreis.

Profillevel 1.111 - so weit schaffte es noch keiner.Profillevel 1.111 - so weit schaffte es noch keiner.

Um dieses enorm hohe Level zu erreichen, benötigte er über 5.000 Spiele und über 3.300 digitale Erweiterungen. Somit besitzt er über die Hälfte der kompletten Steam-Bibliothek, die ungefähr 9.500 Spiele insgesamt beherbergt.

Neben den Kosten für die Spiele musste PalmDesert auch noch teilweise Geld im Steam-Marktplatz ausgeben. Jedes eigene Spiel gibt einen nur die Hälfte der benötigten Karten für das Abzeichen, welches wiederum Erfahrungspunkte gewährt. Die restlichen Karten müssen ertauscht oder eben erworben werden.

Da stellt sich doch nur noch eine Frage: Wozu das Ganze? Ein höheres Steamlevel gewährt mehr Platz auf der Freundesliste und PalmDesert kann sein Profil ein wenig mehr individualisieren. Zudem ist der Japaner der Verfasser des Nutzerguides "Steam Levels/XP Table".

Dort zeigt er auf, wie viele Erfahrungspunkte für ein Steamlevel benötigt werden. Für Level 1.000 braucht ihr ungefähr fünf Millionen Erfahrungspunkte. Bislang haben das lediglich Palmdesert und StrikeR erreicht. Letzterer ist aktuell auf Platz 2 in der ewigen Rangliste mit Level 1.052.

Weitere Hilfestellungen zu Steam gibt es übrigens im Blickpunkt "5 Tipps und Tricks für Steam, die jeder kennen sollte".

Welches Steamlevel besitzt ihr eigentlich? Interessiert euch euer eigenes Level überhaupt oder seht ihr das lediglich als unnötige Spielerei? Verratet es uns in den Kommentaren!

Tags: Steam   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News