Pokémon Go: Bann für Nutzer, die vor der Veröffentlichung spielen?

von Matthias Kreienbrink (07. Juli 2016)

Erst gestern berichteten wir darüber, dass ihr Pokémon Go mit einem Trick auch schon in Deutschland spielen könnt. Eigentlich ist das Spiel hierzulande noch nicht erhätlich - weder für Android, noch für iPhones. Auch heute gibt sich Nintendo bedeckt und verkündet lediglich, dass Pokémon Go "bald erhältlich" sein werde. Das ist vage.

Findige Nutzer haben einen Weg gefunden, das Spiel auch hierzulande zugänglich zu machen. Das könnte nun jedoch ein Nachspiel haben. Laut dem englischsprachigen Online-Magazin Eurogamer, löschen gerade reihenweise Nutzer von Pokémon Go das Spiel wieder von ihren Smartphones. Der Grund: Angeblich sperrt Entwickler Niantic die Smartphones derjenigen Spieler, die schon jetzt das Spiel herunterladen, obwohl es in ihren jeweiligen Ländern noch nicht erhältlich ist.

spieletipps hat bei Nintendo of Europe nachgefragt, ob an der Geschichte etwas dran ist. Laut einem Pressesprecher der Firma kann der hier beschriebene Umstand seitens Nintendo zurzeit nicht bestätigt werden. Sucht ihr auf Twitter nach "Pokémon Go Ban", so findet sich eine Reihe an Tweets, die darauf hindeuten, dass Niantic tatsächlich gegen das vorzeitige Herunterladen des Spiels vorgeht.

(An Niantic Labs: "Ernsthaft? Hab ihr wirklich mein "Pokémon Trainer Club"-Profil in Pokémon Go gebannt? Frühe US-Spieler zu bannen ist ein schlechter Geschäftszug.")

("Falls ihr Android-Nutzer seid und Pokémon Go außerhalb eurer Region spielt, riskiert ihr einen Bann. Nur mal so als Hinweis.")

Der Umstand, dass Spiele oftmals nicht gleichzeitig in allen Ländern veröffentlicht werden, treibt Nutzer immer wieder dazu an, nach Wegen zu suchen, ihre heißerwarteten Abenteuer so schnell wie möglich zu spielen. Auch begünstigt die Tatsache, dass es immer noch kein konkretes Datum für die deutsche Veröffentlichung gibt, dieses Verhalten freilich noch.

Zumindest für den nordamerikanischen Markt stehen bereits konkrete Daten und auch der Preis für die angekündigte Peripherie zur Verfügung.

Tags: Rumor   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News