Pokémon Go: Schießt in Deutschland direkt an die Spitze der Charts

von Marco Schabel (15. Juli 2016)

Es hat ein paar Tage länger gedauert als geplant, aber Pokémon Go ist seit Mittwoch auch endlich in Deutschland erhältlich. Das bedeutet, dass ihr die „Augmented Reality“-App auch hierzulande aus den einschlägigen Stores von Apple und Google herunterladen und auf die Installation von riskanten „Pokémon Go“-APKs verzichten könnt. Dass das Spiel auch hierzulande erfolgreich sein wird, stand dabei außer Frage. Wie es scheint, hat sich Pokémon Go allerdings innerhalb weniger Stunden zur umsatzstärksten App in Deutschland entwickelt.

Das zumindest berichtet der bekannte Branchen-Analyst ZhugeEx auf seinem englischsprachigen Twitter-Profil. Demnach sei Pokémon Go, das am Mittwochmorgen erschien, bereits am Nachmittag die neue Nummer Eins der Bundesrepublik avanciert. Dies verdeutlicht sich auch, wenn ihr einen Blick in den App Store von Apple werft. Dort steht Pokémon Go auch an der Spitze der am meisten hierzulande heruntergeladenen Applikationen. Im „Google Play“-Store reicht es dagegen aktuell nur zum zweiten Platz, hinter dem von Supercell veröffentlichten Clash Royale.

Wenn ihr diese Zeilen lest, ist stark davon auszugehen, dass ihr selbst den Karrierepfad eines Pokémon-Trainers eingeschlagen habt. Wir haben für euch dazu natürlich jede Menge guter Tipps parat:

In allen Ländern, in denen es bereits veröffentlicht wurde, ist Pokémon Go schnurstracks an die Spitze der Charts geklettert und sorgt in den Kassen der Verantwortlichen für große Umsätze. Mit 21 Millionen täglich aktiven Nutzern ist die App weltweit sogar fast so erfolgreich, wie der Messenger-Dienst Snapchat. In den USA ist Pokémon sogar beliebter als Pornos, während allerdings nur ein geringer Teil der Einnahmen durch Pokémon Go bei Nintendo landet.

Gewinne mit Pokémon Go machen derweil nicht nur Niantic, Google, Apple und The Pokémon Company, sondern auch Kriminelle, die Pokémon Go für Raubüberfälle missbrauchen, und andere Privatpersonen. „Pokémon Go“-Trainer könnt ihr jetzt zum Beispiel auch von Beruf sein. Oder aber ihr bietet eure Dienste als Fahrer an, um die Spieler zu den Plätzen mit den seltensten Pokémon zu fahren.

Tags: Free 2 play   Apple   Gratis  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News