Pokémon Go: Per Haftbefehl gesuchter Spieler läuft direkt zu einer Polizeistation - und wird verhaftet

von Marco Schabel (18. Juli 2016)

Aktuell scheinen die Server von Pokémon Go durch den Angriff von Hackern lahmgelegt zu sein. Das wird den Erfolg der App nur kurzzeitig bremsen, denn sobald wieder alles läuft, werden sich Millionen von Spielern wieder als Trainer beweisen wollen.

Einer aktuellen Studie zufolge sind knapp 80 Prozent aller „Pokémon Go“-Spieler älter als 18 Jahre alt. Weniger berücksichtigt wird die Zahl der Kriminellen, die dem Wahnsinn um die kleinen Taschenmonster ebenfalls verfallen sind. Zusammen mit den vier Spielern, die Pokémon Go für Raubüberfälle missbraucht haben, sind es allerdings mindestens fünf alleine in den Vereinigten Staaten. Einer davon hat beim Spielen offenbar nicht aufgepasst und ist freiwillig geradewegs zu einer Polizeiwache gelaufen, wo der per Haftbefehl gesuchte Spieler direkt festgenommen wurde.

Ereignet hat sich dieser Vorfall in der Stadt Milford im Bundesstaat Michigan, wie das englischsprachige Nachrichtenmagazin The Detroit News berichtet. Dort dient unter anderem eine Polizeiwache als Poké-Stop, in deren Nähe der gesuchte Kriminelle herumlief und Pokémon Go spielte. Poké-Stops dienen dazu, eure Pokébälle, Tränke und andere Gegenstände wieder aufzufüllen. Der Mann, der den Polizisten bereits bekannt war, wurde erkannt und verhaftet, bevor er wahrscheinlich merkte, wo er überhaupt war.

Vorgeworfen werden dem Mann Einbrüche in der Gegend, für die er sich vor Gericht zu verantworten hatte. Da er jedoch nicht zu den Terminen erschien, wurde ein Haftbefehl gegen ihn ausgestellt. Inhaftiert war er jedoch nur kurze Zeit. Gegen eine Unterschrift, mit der er sich verpflichtete, künftige Termine einzuhalten, wurde er nach wenigen Stunden wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob er danach wieder Pokémon Go spielte, ist nicht bekannt.

Aufgrund des anhaltenden Erfolgs der Taschenmonster-App ist das allerdings nicht ausgeschlossen. Auch in Deutschland ist das Spiel mittlerweile verfügbar und Pokémon Go wurde hierzulande prompt das umsatzstärkste Spiel, nachdem einige Tage zuvor Pokémon Go auch in den Vereinigten Staaten an die Spitze der Charts schoss. Und das obwohl mit Pokémon Go bereits Leichen gefunden wurden und zahlreiche Unfälle aufgrund von Unacthsamkeit passiert sind.

Tags: Fun   Free 2 play  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News