Pokémon Go: "Drei Tatzen"-Fehler erschwert das Spiel

von Frank Bartsch (19. Juli 2016)

Ein Fehler in Pokémon Go erschwert aktuell das Auffinden der Taschenmonster. Die Entfernungsanzeige funktioniert nicht so wie sie sollte.

Wenn ihr herausfinden wollt, wie weit der Weg zu einem Pokémon ist, so erhaltet ihr eigentlich dargestellt durch Tatzen eine Anzeige, wie weit ihr laufen müsst, um auf eines zu stoßen. Beachtet ihr derzeit diese Anzeige, so erkennt ihr, egal wie weit das nächste Pokémon auch entfernt ist, immer nur drei Tatzen angezeigt.

Durch diesen Fehler ist eine Einschätzung der Entfernung nicht mehr möglich und das Einfangen gesuchter Monster deutlich schwerer als bislang. Mehrere Spieler und auch verschiedene Medien weltweit berichten bereits über diesen Spielfehler, so auch das englischsprachige Magazin Kotaku.

Zur genauen Ortsbestimmung eines Pokémon hilft euch aber unter anderem das Poke Radar, was als App und auch auf PC verfügbar ist.

Nintendo und Entwickler Niantic haben sich bislang noch nicht geäußert, was die Ursache für den "Drei Tatzen"-Fehler ist und daher gibt es auch keine Aussage, wann die Entfernungsanzeige wieder einwandfrei funktioniert.

Spieler von Pokémon Go haben es an sich schon nicht leicht. Einserseits erschweren technische Mängel wie absichtlich lahmgelegte Server von Pokémon Go das Spielen, oder aber es gibt auch Schüsse auf die Pokémon-Trainer. "Pokémon Go"-Spieler, die über Klippen stürzen, haben dies aber ihrer eigenen Unachtsamtkeit zu verdanken.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News