Rise of the Tomb Raider: Erscheint im Oktober für PlayStation 4 mit Unterstützung für PlayStation VR

von Sören Wetterau (19. Juli 2016)

Spieler auf PC und Xbox One kommen schon seit einiger Zeit in den Genuss von Rise of the Tomb Raider, die PlayStation 4 blieb bislang wegen eines verzwickten Exklusivabkommens außen vor. Bald geht es aber auch auf der Sony-Konsole los, wie der englischsprachige PlayStation Blog berichtet.

Demnach erscheint Rise of the Tomb Raider für die PS4 voraussichtlich am 11. Oktober 2016. Passend zum zwanzigjährigen Geburtstag der Reihe unter dem Namen "20 Year Celebration" soll das Spiel alle bisher veröffentlichten DLCs enthalten.

Die Gerüchte der italienischen Gamestop-Filiale haben sich somit als wahr bewiesen. Die PS4-Fassung enthält jedoch noch mehr als nur das Basisspiel und den Staffelpass für das Actionspiel. Mit "Blutsbande" gibt es einen komplett neuen DLC, der euch erstmals seit langer Zeit wieder in der Serie nach Croft Manor bringt, dem gigantischen Anwesen der Familie Croft.

Laras Onkel beansprucht den Besitz für sich, was die junge Archäologin dazu bringt, das Anwesen zu erforschen und Beweise für ihr Erbe zu finden. Im Zusatzmodus "Laras Albtraum" müsst ihr außerdem die Villa gegen eine Zombie-Invasion verteidigen. Käufer der Videobrille PlayStation VR, die am 13. Oktober erscheinen soll, können außerdem den kompletten DLC in Ego-Perspektive und in der Virtuellen Realität erleben.

Der zuvor schon veröffentlichte Ausdauermodus wird auf der PlayStation 4 um einen Koop-Modus erweitert. Fortan könnt ihr zu zweit zusammenarbeiten, die Natur überleben und euch in den Bestenlisten nach oben kämpfen. Nostalgiker freuen sich hingegen über ein spezielles Charaktermodell und die markante Pistole aus Tomb Raider 3, die ihr Lara anlegen könnt.

Noch eckiger wird es mit einem speziellen Kartenpaket, welches euch erlaubt die Hauptgeschichte von Rise of the Tomb Raider noch einmal mit fünf klassischen "Lara Croft"-Modellen durchzuspielen, darunter das Original von 1996. Sogar in den Zwischensequenzen erlebt ihr dann eine niedrig aufgelöste Lara Croft zwischen all der Hochglanzoptik von heute. Eine ähnliche Funktion gab es schon in Metal Gear Solid - Ground Zeroes mit dem original Solid Snake.

Zu guter Letzt führt Entwickler Nixxes für die "PlayStation 4"-Version einen neuen Schwierigkeitsgrad namens "Ultimativer Überlebender" ein. Darin werden alle automatischen Speicherpunkte entfernt und ihr könnt nur noch an Lagerfeuern manuell speichern. Dafür benötigt ihr jedoch erst einmal entsprechende Ressourcen, um die Feuer zu entzünden.

Sämtliche neuen Inhalte der PS4-Version abzüglich der exklusiven VR-Unterstützung erscheinen laut Square Enix auch für Xbox One und PC und sind Teil des gültigen Staffelpasses.

1 von 54

Laras neue Abenteuer in Rise of the Tomb Raider

Auf der Xbox One konnte das Actionspiel im Test: "Rise of the Tomb Raider: Lara ist zurück, allerdings nicht für jeden" überzeugen. Die Portierung auf den PC spielte zusätzlich noch ihre eigenen Stärken aus.

Tags: Singleplayer   DLC   Virtual Reality  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rise of the Tomb Raider
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News