Pokémon Go: Je höher das Level, desto geringer der Spielspaß

von Matthias Kreienbrink (21. Juli 2016)

Pokémon Go macht es euch sehr einfach, einen Zugang zum Spiel zu finden. Die ersten Levelaufstiege sind einfach zu meistern - die ersten Pokémon schnell gefangen, die ersten Pokéstops zügig gefunden. Mit dem fünften Level ist es euch dann auch möglich, in den Arenen anzutreten und euch mit anderen Spielern zu messen. Von Level fünf bis Level dreißig ist es aber ein weiter Weg, wie ein Pokémon-Enthusiast festellen musste.

Denn wie funktioniert das Spiel eigentlich, wenn ihr auf die höheren Level aufgestiegen seid? Irgendwann werdet ihr nicht mehr durch Pokémon belohnt, die ihr zum ersten Mal fangt - denn das bringt euch jedesmals zusätzlich 500 Erfahrungspunkte. Sicherlich gilt es dann immer noch, viele Pokémon eines Typs zu fangen, um Bonbons zu bekommen, die ihr dann zum Entwickeln der Pokémon braucht - was wiederum Erfahrungspunkte einbringt.

Doch irgendwann erschöpfen sich auch diese Mechanismen und das Aufleveln des eigenen Charakters wird immer mühsamer. So berichtet der Nutzer Riggnaros im englischsprachigen Unterforum der Seite Reddit nun von seinen Erfahrungen, die er als "Level 30"-Spieler gemacht hat.

Der Beweis dafür, dass Riggnaros tatsächlich bereits das dreißigste Level erreicht hat.

Riggnaros gibt an, dass er eine ganze Woche gebraucht hat, um Level 30 in Pokémon Go zu erreichen. Diese Woche habe ihm jedoch keinen Spaß gebracht, sondern habe sich wie Arbeit angefühlt. Er fordert daher nun unter anderem, dass das Fangen von Pokémon auf höheren Leveln nicht mehr nur 100 Erfahrungspunkte einbringen sollte, sondern bedeutend mehr, damit das Aufleveln nicht zu einer Qual wird. Auch sagt er, dass ab Level 25 die Chance sehr viel höher sei, dass Pokémon aus Kämpfen fliehen - selbst jene, die eigentlich überall auftauchen. Dies erschwere das Aufleveln nur unnötig.

Aufgrund der Beschwerden von Riggnaros, hat ein Nutzer auf Twitter sich daran gemacht, auszurechnen, wie viele Erfahrungspunkte man benötigt, um ab Level 30 weiterhin aufzusteigen.

Um also von Level 29 auf Level 30 aufzusteigen, braucht ihr 300.000 Erfahrungspunkte. Es ist durchaus nachvollziehbar, dass Riggnaros dafür eine Woche gebraucht hat. Wollt ihr allerdings von Level 49 auf Level 50 kommen, braucht ihr ganze 12.260.000 (Zwölfmillionenzweihundertsechzigtausend!) Erfahrungspunkte.
So groß die Aufregung bezüglich Pokémon Go gerade also auch ist, sollte der Entwickler Niantic nicht etwas am Aufleveln ändern, dürfte die anfängliche Freude schnell in Frustration umschlagen - denn wer hat schon Lust, wochenlang Pokémon zu fangen, nur um ein Level aufzusteigen?

Solltet ihr selbst schon im Spiel weit fortgeschritten sein, möchten wir euch unsere Tipps für erfahrene "Pokémon Go"-Spieler ans Herz legen. Solltet ihr dann eure Freunde mit besonders seltenen Pokémon beeindrucken wollen, haben wir für euch zusammengetragen, wo die legendären Pokémon zu finden sind.

Tags: Free 2 play   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News