The Witcher 3: Ego-Perspektive durch Modifikation

von Daniel Kirschey (25. Juli 2016)

Na, wer von euch tummelt sich noch immer in der Welt von The Witcher 3 - Wild Hunt? Seitdem der Entwickler CD Projekt Red die Erweiterungen Hearts of Stone und Blood and Wine herausgebracht habt, gibt es einige von euch, die wahrscheinlich immer noch über Geralts Schultern schauen und das eine oder andere Monster massakrieren. Doch das muss nicht sein. Denn durch eine Modifikation (Mod) schaut ihr - wenn ihr das wollt - Geralt direkt aus den Augen.

Die Mod von Skacikpl bastelt aus dem Spiel aus der Verfolgerperspektive ein Erlebnis aus der Ego-Perspektive. Da kommen Bethesda-Gefühle auf - nur, dass das riesige Rollenspiel The Witcher 3 weiterhin die bessere Grafik, Geschichte und Nebenaufgaben bietet. Noch läuft die Mod nicht perfekt, da sie "work in progress" ist, doch schon bald sollt ihr durch die nördlichen Königreiche - oder das, was Nilfgaard davon übrig lässt - in der Ego-Perspektive schreiten können.

Auch wenn ihr in der Ego-Perspektive auf bestimmte Funktionen noch verzichten müsst, ist die Mod schon jetzt recht eindrucksvoll. Kämpfen und reiten sind momentan noch nicht möglich. Das Spiel ist im Kern nämlich immer noch ein sogenanntes Third-Person-Spiel und daran wird sich so schenll auch nichts ändern. Aus der Ego-Perspektive würden die Kämpfe schlussendlich auch schlichtweg nicht so gut funktionieren.

Wer jetzt auf ein VR-Erlebnis hofft, wird an dieser Stelle enttäuscht: Die Mod bietet keine Funktionen für eure Oculuc Rift oder HTC Vive. Habt ihr die neue Erweiterunge Blood and Wine schon gespielt? Falls nicht, lest doch mal in den spieletipps-Test "The Witcher 3 - Blood and Wine: Das ist das Ende" rein.

Tags: Mod   Open World   Fantasy  

Kommentare anzeigen

The Witcher-Serie



The Witcher-Serie anzeigen

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News