Telltale Games: Spiele künftig auch mit Mehrspieler-Unterstützung und Batman macht den Anfang

von Marco Schabel (26. Juli 2016)

Aufs Geringste heruntergebrochen bestehen die Episodenspiele des Entwicklerstudios Telltale Games nahezu ausschließlich daraus, dass ihr im Spielverlauf Entscheidungen treffen müsst. Wie das Studio jetzt im Rahmen der Comic-Messe Comic-Con in San Diego bekannt gegeben hat, werden diese Entscheidungen künftig nicht nur von euch, sondern Hunderten weiteren Spielern getroffen, wenn ihr das möchtet. Das bestätigt Job Stauffer von Telltale Games im Interview mit der englischsprachigen Seite Shacknews.

Im Prinzip bedeutet das, dass die Telltale-Spiele mit der sogenannten „Crowd Play“-Funktion einen Mehrspieler-Part erhalten. Losgehen soll es dabei mit dem voraussichtlich in der kommenden Woche erscheinenden Batman - A Telltale Game Series.

Die „Crowd Play“-Funktion ist im Prinzip kein echter Multiplayer-Modus im eigentlichen Sinne, sondern eher eine Erweiterung des „Beifahrer-Spielens“. Also das Phänomen, wenn ihr zum Beispiel Freunde neben euch auf der Couch sitzen habt, die euch am laufenden Band Vorschläge machen. Wie es von Telltale Games heißt, werdet ihr demnach diese Hilfe von anderen Leuten einholen können, um in einem der künftigen Spiele eure Entscheidungen zu treffen. Funktionieren soll das Ganze mit einer automatisch erstellten Internetadresse, die ihr an Freunde und Fremde weitergeben könnt.

Beginnt ihr ein Telltale-Spiel, wie zum Beispiel das mit neuem Technikgerüst ausgestattete Batman - A Telltale Game Series, könnt ihr die „Crowd Play“-Funktion aktivieren. Tut ihr das, wird eine persönliche URL erstellt, die ihr beliebig oft weitergeben könnt. Nur wer diese URL hat, kann auch an eurem Spiel teilhaben. Über die URL gelangen eure Mitstreiter dann auf eine Seite, die sie quasi am Spiel teilhaben lässt.

Dabei gibt es, je nach eurer Wahl, zwei Möglichkeiten: Entweder ist das, was die „Crowd“ also das Kollektiv sagt, auch bindend und wird im Spiel umgesetzt, oder ihr selbst habt das letzte Wort und könnt die Meinung der anderen Spieler lediglich als Hilfestellung nutzen. In jedem Fall werden die Entscheidungen der anderen Teilnehmer aus den vier Dialogoptionen prozentual angezeigt und es gibt dazu auch „Daumen hoch“- und „Daumen runter“-Antworten, mit denen eure Mitstreiter euch anzeigen, ob sie mit eurem Spiel zufrieden sind.

Am Ende eines Spiels wird euch angezeigt, wie andere Spieler sich entschieden haben, allerdings künftig auch mit einer Anzeige, wie „Crowd Play“-Spiele verlaufen sind. Gedacht ist die Funktion aber nicht nur für euch und eure Freunde, die neben euch auf eurer Couch sitzen, sondern natürlich für Schauspiele vor größerem Publikum. Streams sind allerdings noch ungeeignet, aufgrund der Latenzprobleme.

Batman - A Telltale Game Series, oder besser gesagt dessen erste Episode, erscheint voraussichtlich am 2. August und wird als erstes Spiel die „“Crowd Play“-Option bieten. Zudem könnten alle Episoden von Batman - A Telltale Game Series noch bis zum Ende des Jahres erscheinen. Alle künftigen Spiele sollen ebenfalls damit versehen werden. Auch bereits erschienene Spiele könnten zudem nachgerüstet werden.

Tags: Multiplayer   Episoden  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Batman - A Telltale Game Series
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News