Rainbow Six - Siege: Termin für dritten DLC, bald mit doppeltem "Anti Cheat"-Schutz

von Marco Schabel (26. Juli 2016)

Der „Team-Taktik“-Shooter Rainbow Six - Siege soll in Kürze seine bereits dritte Erweiterung erhalten, die den Namen Skull Rain („Schädelregen“) trägt und dem Spiel wie gehabt eine neue Mehrpieler-Karte und zwei neue „Operator“ hinzufügt. Auf der Internetseite des Spiels hat Ubisoft bekannt gegeben, wann dieser DLC erscheint und welche Änderungen es mit Skull Rain noch geben wird. Dazu gehört auch doppelter Schutz gegen Schummler auf dem PC.

Brasilien wird das Ziel der kommenden Erweiterung. Der DLC wird euch zunächst eine neue Karte bieten, die euch in die Favelas von Rio de Janeiro schickt, also die Randbezirke, die auch als Slums bezeichnet werden. Hier wartet die bis dahin „zerstörbarste“ Karte auf euch, die mehr zerstörbare Elemente bieten soll als die zuletzt veröffentlichte Karte "Grenze".

Im Falle der beiden neuen Operator, der brasilianischen Spezialeinheit Batalhão de Operações Policiais Especiais (BOPE), waren bereits am Wochenende Bilder durchgesickert, die jetzt mit Namen versehen wurden. So dürft ihr euch über den neuen Angreifer Capitão freuen, der mit einer taktischen Armbrust ausgerüstet ist, die “Erstickungspfeile” verschießen kann. Die Verteidiger werden dagegen mit Caveira erneut um eine Frau ergänzt. Ihre besondere Fähigkeit ist der "Stille Schritt", mit dem sie sich an Gegner anschleicht, sie kampfunfähig macht und dann verhört, um die Poistionen der restlichen Angreifer zu erfahren.

Erscheinen soll Rainbow Six - Siege: Skull Rain bereits in der kommenden Woche am 2. August. Wie immer wird die Erweiterung kostenlos angeboten. Die Operator stehen am 2. August allerdings nur „Season Pass“-inhabern zur Verfügung, während der Rest eine Woche warten muss. Eine detaillierte Vorstellung mitsamt einer Live-Präsentation ist für das Finale der zweiten „Xbox One ESL Pro League“-Saison am Samstag, den 30. Juli ab 15 Uhr hiesiger Zeit geplant.

Mit der bevorstehenden dritten Saison des Shooters sollen auch diverse Änderungen Einzug halten. Spielmechanisch ist dabei vor allem die neue Option zu nennen, ein Spiel aufgeben zu können. Sollte die Mehrheit eurer Teamkameraden vor Beginn der dritten Runde ein aussichtsloses Ranglisten-Spiel aufgeben wollen, wird die Partie sofort beendet, ohne dass ihr eine Strafe erhaltet. Zudem wird ein „Taktischer Realismus“-Modus aufgenommen, der zum Beispiel das HUD reduziert und euch keine Rückmeldung mehr gibt, wenn ihr einen Feind getötet habt.

Technisch dürft ihr euch zudem darauf freuen, dass durch Wände und Schilde sichtbare Gliedmaßen der Vergangenheit angehören und auch Cheater ernster genommen werden. Laut Ubisoft ist Rainbow Six - Siege geschaffen, um über Jahre von vielen Spielern gespielt zu werden. Damit die auch weiter Spaß haben, soll neben dem bereits verwendeten „Anti Cheat“-System „FairFight“ ein weiteres Programm aufgenommen werden: „BattlEye“. Das System, das zum Beispiel aus Day Z und Armed Assault bekannt ist, lässt euch das Spiel erst gar nicht starten, wenn auf eurem Rechner Schummeleien entdeckt werden. Wann genau „BattlEye“ hinzugefügt wird, soll noch bekannt gegeben werden.

Bis dahin könnt ihr euch noch einmal alle Details zum aktuellen "Rainbow Six - Siege"-DLC Staublinie ansehen.

Tags: DLC   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rainbow Six - Siege

Rainbow Six-Serie



Rainbow Six-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News