Wahr oder falsch? #204: Kurioses aus der Welt von Pokémon Go

von Dennis ter Horst (30. Juli 2016)

Heute geht es um Pokémon Go. Direkt frei herausgesagt. In der Überschrift steht zwar, dass es sich um die Welt von Pokémon Go handelt, jedoch geht es dabei ja dann auch gleichzeitig um unsere eigene, richtige, reale Welt.

Pokémon Go hat sich unter den Spielern wie ein Lauffeuer verbreitet, wie kaum ein mobiles Spiel zuvor. Mehr als 75 Millionen Downloads sprechen wohl eine klare Sprache. Analysten denken, dass die 100-Millionen-Marke ebenfalls bald erreicht wird.

Allerdings ist dank dieses Spiels schon eine Menge passiert. Manchmal ist es amüsant, manchmal eher erschreckend und manchmal einfach nur richtig dumm. Allerdings weiß man bei gewissen Gerüchten auch nicht immer, ob der Humbug tatsächlich stimmt, der euch da weisgemacht werden will.

Pokémon Go hat auf jeden Fall eine Menge ausgelöst, so viel kann gesagt werden. Doch welche Themen sind für Wahr oder falsch? relevant?

1 von 18

Pokémon Go - Pokémon finden sich an den ungewöhnlichsten Orten

Viele Dinge sind schon bekannt. Dazu gehört unter anderem ein Leichenfund beim Spielen von Pokémon Go oder die zwei Spieler, die bei der Pokémon-Jagd von einer Klippe gefallen sind. Vor allem beide - wie geht das?! Egal.

Eine Bäckerei in Kanada hat eine lustige Aktion gestartet, die mit Pokémon Go zu tun hat. So könnt ihr euch ab Level 5 für eine von drei Gruppierungen entscheiden. An der Scheibe der Bäckerei hängt ein Zettel, der euch aufzeigt, wie sich der Preis eures Einkaufs verändert, wenn ihr einem bestimmten Pokémon-Team angehört. Während Team Rot nur die Hälfte bezahlt, müsst ihr als Anhänger der blauen Fraktion gleich das Doppelte bezahlen. Da überlegt ihr es euch zwei Mal, ob ihr wirklich zugebt, zu welcher Gruppe ihr gehört.

Einige Spieler wurden durch Pokémon Go jedoch schon ziemlich hinters Licht geführt. Dazu gehörten am 23. Juli auch viele japanische Spieler, denn angeblich wurde im Tsuruma Park ein Mewtu gesehen. Ein legendäres Pokémon, welches bisher noch gar nicht aufzufinden war. Was da los war, müssen wir euch wohl nicht weiter erzählen.

Es gibt sogar Leute, die falsche Meldungen absichtlich in den Umlauf brachten. So soll ein 13-jähriges Kind seinen Bruder zu Tode gestochen haben, was aber nicht stimmt. Ein Mann hat Nintendo auch nicht auf 500 Dollar verklagt (was für eine Summe!), weil jener von einem Auto angefahren wurde, als er Pokémon Go spielte. Verantwortlich dafür ist Pablo Reyes, der solche Meldungen auf seiner Seite cartelpress.com verbreitet.

Also immer aufpassen, was ihr lest und gleichzeitig glaubt. Nicht alles entspricht der Wahrheit, nur weil es im Internet steht. Außer bei uns. Bei uns stimmt immer alles.

Wahr oder falsch? ist dem Hype rund um Pokémon Go noch nicht verfallen und freut sich aufs Wochenende. Hier sind noch mehr Meldungen für euch:

Dieses Video zu Pokémon Go schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News