PS Vita gehackt: Der Handheld bekommt endlich Spiele

von Daniel Kirschey (03. August 2016)

Aufgepasst "PS Vita"-Fan(s): Die Vita bekommt neue Spiele. Und zwar eine ganze Menge. Denn ein paar findige Hobby-Programmierer haben es nun geschafft, Sonys Handheld zu hacken.

Falls ihr Gamecube-Spiele unterwegs zocken wollt, ist dieses Gerät interessant für euch.

Den sogenannten Henkaku-Hack zieht ihr euch einfach über den internen Browser der Vita. Der installiert dann eine Applikation namens "Molecular Shell", die als Daten-Transferprotokoll fungiert und euch auch Homebrew (Amateur-Spiele und -Software) nutzen lässt. Einziger Nachteil: Jedes Mal, wenn ihr die Vita ausschaltet oder die Batterien leer sind, müsst ihr den Hack wieder neu aufspielen. Doch das ist in kürzester Zeit möglich.

Doch was hat es nun mit den neuen Spielen auf sich? Hierbei handelt es sich eigentlich um neue, alte Spiele. Denn für die Vita sind sie zwar brandneu, doch stammen die meisten aus der Zeit von vor zehn bis 20 Jahren. Denn der Hack ermöglicht euch Emulatoren auf eure Vita zu laden. Wer unterwegs Spiele für Game Boy (Advance), Neo Geo Pocket, Mega Drive oder Super Nintendo spielen will, kann dies nun mithilfe von eigenen ausgelesenen Modulen tun. Freut euch: Endlich hat die Vita ein paar Spiele bekommen!

Außerdem installiert der Hack auch eine Applikation, die euch viele Spiele auch auf PlayStation TV spielen lässt - nicht nur jene, die der Entwickler dafür vorgesehen hat. Wer jetzt hofft, auf der gehackten Konsole auch illegale Kopien von Vita-Spielen zocken zu können, wird glücklicherweise enttäuscht.

1 von 18

Die PS Vita unter der spieletipps-Lupe

Die Entwickler des Hacks nehmen hierzu direkt Stellung:

"Wir sind alle von Beruf Entwickler und wir verstehen die Problematik bezüglich illegaler Nutzungen, wenn es dazu kommt, dass die Sicherheitssperren eines Systems geknackt werden. Die normale Reaktion von Hackern ist 'nicht unser Problem', aber wir glauben, dass wir es besser können. Wir haben Henkaku sorgfältig so programmiert, dass der Hack gegenüber Entwicklern von Homebrew offen genug ist, damit sie zum Beispiel private Programmierschnittstellen nutzen können. Trotzdem haben wir es so schwer wie möglich gemacht, unseren Hack für illegale Möglichkeiten zu nutzen. Auch wenn illegale Nutzungen niemals vollkommen abzuwehren sind, wir wollen es ihnen nicht leicht machen," berichten die Entwickler auf ihrer Webseite.

Tags: Hardware   Hacks  

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News