Prey: Bethesda zeigt erste Spielszenen im neuen Video

von Sören Wetterau (05. August 2016)

In Dallas veranstalten Bethesda und id Software dieses Wochenende vom 4. bis zum 7. August die Quakecon. Onkel Jo ist vor Ort und hat bereits seine ersten Eindrücke zu dem Spektakel zusammengefasst. Alles auf der Messe dreht sich ausschließlich um Spiele beider Firmen. Eines davon ist das auf der E3 2016 angekündigte Prey.

Dazu veröffentlicht Bethesda ein neues Video, welches erstmals Spielszenen aus dem kommenden Sci-Fi-Ego-Shooter zeigt.

Als Spieler befindet ihr euch an Bord der Talos 1, einer hochmodernen Raumforschungsstation, die normalerweise um die Erde kreist. Allerdings bricht eines Tages die außerirdische Lebensform Typhon aus ihrem Gefängnis aus und sorgt für reichlich Stress unter den Besatzungsmitgliedern.

Die Prämisse von Prey ist schnell ersichtlich: Die Bedrohung ausfindig machen und besiegen, da sie ansonsten die komplette Raumstation übernimmt. Zur Auswahl stehen euch laut dem Video handelsübliche Waffen, darunter Pistolen und Schrotflinten, sowie offenbar übernatürliche Kräfte.

Die gezeigten Szenen erinnern dabei an eine Mischung aus Dead Space und System Shock beziehungsweise dessen geistigen Nachfolger Bioshock. Die Aliens wirken hingegen wie Schattenmonster, die sich manchmal sogar von Ort zu Ort teleportieren können. Laut Bethesda und Entwickler Arkane Studios könnt ihr manche dieser Fähigkeiten von den Typhon im Laufe des Spiels erlernen.

Wenn alles glatt geht, legt ihr voraussichtlich 2017 auf dem PC, der PlayStation 4 und der Xbox One Hand an Prey und erfahrt selbst, was auf der Talos 1 passiert ist. Mehr Infos darüber, warum Prey jetzt eigentlich Prey heißt, lest ihr übrigens in der spieletipps-Vorschau "Prey: Die Fortsetzung ist sicher - zumindest dem Namen nach".

Tags: Quakecon   Singleplayer   Video   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Prey

Prey-Serie


Prey-Serie anzeigen

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News