Pro Evolution Soccer 2017: Der FC Bayern München wird im Spiel fehlen

von Marco Schabel (09. August 2016)

Schon immer hatte die von Konami entwickelte Fußballsimulation Pro Evolution Soccer das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz, genauer der Fifa-Reihe von Electronic Arts (EA), wenn es um den Erfolg, das Interesse und vor allem die Lizenzen ging. Zwar konnte sich Konami oft die Lizenzen für kontinentale Wettbewerbe wie die UEFA Champions League sichern, muss aber ohne große Ligen wie die Bundesliga auskommen. Immerhin gab es zuletzt aber Mannschaften wie den FC Bayern München und Borussia Dortmund, die in Pro Evolution Soccer 2016 vertreten waren. In Pro Evolution Soccer 2017 soll sich das allerdings ändern, denn wie das Sportmagazin Kicker berichtet, soll der Rekordmeister in diesem Jahr komplett fehlen.

Wenn Konami nicht die offiziellen Lizenzen für Mannschaften und Ligen hat, werden in der Regel zwar die Ligen aufgeführt, die Teams und Spieler aber umbenannt und mit Fantasienamen versehen. Dieses Schicksal wird offenbar auch dem FC Bayern München blühen, der dann vielleicht als Münchener Fußballfreunde oder 1. FC München mit Spielern wie Stefan Graubein und Mario Schmidt aufläuft. Grund für das Fernbleiben des deutschen Ausnahmevereins ist ein Exklusivabkommen mit den Machern von Fifa 17.

EA Sports hatte erst in der vergangenen Woche angekündigt, dass mit dem FC Bayern München ein exklusives Lizenzabkommen für Fifa 17 geschlossen wurde, ähnlich dem Abkommen, das Konami mit dem FC Barcelona bestätigt hat. Die Katalanen werden aber sowohl in Pro Evolution Soccer 2017, als auch in Fifa 17 auftauchen, anders als offenbar der FC Bayern München. „Wir konnten das Team nicht halten, weil EA ein Exklusivabkommen geschlossen hat“, so Konamis Manorito Hosoda. „Daher haben wir keine Rechte, um an diesem Punkt einzusteigen.“

Erscheinen soll Pro Evolution Soccer 2017 also ohne den FC Bayern München am 15. September 2016 für Xbox One, PlayStation 4, PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Knapp zwei Wochen später will EA mit Fifa 17 für die gleichen Plattformen am 27. September auf den Markt. Vermutlich ebenfalls fehlen werden übrigens auch die Japaner. Auch hier hat sich Fifa 17 die Lizenz der japanischen Profiliga geschnappt.

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pro Evolution Soccer 2017
Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News