Watch Dogs 2: Video zur fiktiven Hackergruppe Dedsec

von Sören Wetterau (12. August 2016)

Hersteller Ubisoft veröffentlicht ein neues Video zu Watch Dogs 2. Darin sprechen die Entwickler von Ubisoft Montreal über die fiktive Hackergruppe Dedsec und die moderne Hackerkultur.

Das Video ist über vier Minuten lang und enthält teils auch Spielszenen, die unter anderem den neuen Protagonisten Marcus Holloway zeigen.

Dedsec, die schon im Vorgänger Watch Dogs von 2014 eine Rolle spielten, sind auch wieder im sonnigen San Francisco mit an Bord. Dieses Mal soll deren Kultur jedoch besser und glaubwürdiger integriert werden.

Aufgrunddessen holte sich Ubisoft für die Entwicklung mehrere erfahrene Hacker an Bord, die bestimmte Funktionen oder auch Auftritte innerhalb des Spiels hinsichtlich der Authentizität absegnen. Im Laufe des Spiels, so die Entwickler, geht es deshalb auch um die Entstehungsgeschichte von Dedsec.

Marus Holloway ist Teil dieser Hackergruppe und deutlich jünger als Aiden Pearce aus Teil 1, der ebenfalls in Kontakt mit Dedsec kam. Warum Ubisoft sich für eine neue Hauptfigur entschied, verriet Chef-Entwickler Jonathan Morin auf der E3 2016 gegenüber Onkel Jo.

Noch mehr Infos zum neuen "Open World"-Spiel von Ubisoft gibt es in der umfangreichen spieletipps-Vorschau "Watch Dogs 2: Ein jugendlicher Anstrich und neue Möglichkeiten". Für den zweiten Serienteil verspricht Ubisoft Montreal außerdem dieses Mal kein Grafik-Downgrade und keine Turmkletterei.

Tags: Video   Open World   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs 2
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News