Overwatch: Charakter zu stark, Blizzard kündigt Update an

von Sören Wetterau (16. August 2016)

Blizzard greift demnächst in Overwatch wieder zur Balance-Schere: Im englischsprachigen Spielforum kündigt Entwickler Geoff Goodmann an, dass vor allem Zenyatta schon bald einige Anpassungen erhalten wird.

Zurzeit sei der heilende Cyborg-Mönch viel zu stark und wird aufgrunddessen auch oft gespielt. Vor allem seine Fähigkeit "Sphäre der Zwietracht" ist den Entwicklern ein Dorn im Auge. Trifft er damit einen Gegner, wird der Schaden auf diesen deutlich erhöht und dann beißén sogar gesundheitsstarke Helden wie Reinhardt oder Roadhog sehr schnell ins virtuelle Gras.

Aufgrunddessen wird diese Fähigkeit Zenyattas mit einem kommenden Update abgeschwächt. Auf der anderen Seite der Medaille stehen die Helden Mercy und Mei, die immer weniger gespielt werden.

Beide erhalten entsprechende Stärkungen, über die Blizzard aktuell noch grübelt. Für die Heilerin Mercy plante der Entwickler einst eine neue Fähigkeit, die alle Verbündeten in der Umgebung heilt. Allerdings ist dieser Plan schon wieder einige Monate alt, weshalb die Fähigkeit wohl nicht so schnell wiederkehrt.

Nicht nur die Heldenänderungen halten Blizzard auf Trab, sondern auch Cheater. Erst vor kurzem wurden zahlreiche Overwatch-Schummler erwischt, die anschließend mit einer Klage drohten. Noch kurioser war der Fall eines koreanischen Spielers, der während eines Livestreams wegen Nutzung von Cheat-Programmen gesperrt wurde.

Tags: Multiplayer   Update   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News