Metal Gear Survive: Konami kündigt ohne Kojima neues Spiel für 2017 an

von Sören Wetterau (17. August 2016)

Konami kündigt überraschend auf der heute startenden Gamescom 2016 in Köln Metal Gear Survive an. Dabei handelt es sich um einen Schleich-Kooperativ-Ableger der "Metal Gear Solid"-Reihe.

Von der Erzählung her spielt Metal Gear Survive nach dem Ende von Metal Gear Solid 5 - Ground Zeroes. Die Überlebenden der Organisation Militairs San Frontières landen mithilfe von Wurmlöchern in einer anderen Dimension und müssen sich dort gegen Kristall-Zombies wehren - die mehr oder weniger logische Erklärung, warum erneut in einem Videospiel zahllose Untote dran glauben müssen.

(Quelle: Youtube, IGN)

Anders als beispielsweise Left 4 Dead soll es in Metal Gear Survive aber nicht nur Ballereien geben, sondern Konami verspricht die Rückkehr der bekannten Schleich-Elemente aus den "Metal Gear"-Hauptspielen. Insgesamt soll das neue Spiel das Erbe von Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain fortführen, was bei den Anhängern offenbar bislang nicht so gut ankommt. Auf Youtube hagelt es für das erste Video zahlreiche Daumen nach unten.

Genaue Details zum spielerischen Ablauf verrät Konami noch nicht, sondern betont lediglich, dass es neue Waffen, darunter Speer, sowie Pfeil und Bogen, gibt. Metal Gear Survive erscheint voraussichtlich 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Es ist übrigens das erste "Metal Gear"-Spiel von Konami nach der Trennung von Serienerfinder Hideo Kojima. Der arbeitet derweil mit Sony und Schauspieler Norman Reedus an seinem neuen Spiel Death Stranding, zu dem mittlerweile ein ungefährer Plan steht.

Tags: Gamescom 2016   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Survive

Letzte Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News