Tekken 7: Alte Bekannte greifen in das Eisenfaust-Turnier ein

von Frank Bartsch (18. August 2016)

Lee Chaolan und sein alter Ego Violet greifen bei Tekken 7 in das Kampfgeschehen ein. Außerdem sind jetzt erste Details zur Geschichte des Spiels bekannt geworden.

Lee Chaolan ist der Adoptivsohn von Heihachi Mishima und gleichzeitig Rivale von Kazuya Mishima, dem leiblichen Sohn von Heihachi. Nachdem diese Rivalität in der Reihe ruhte, bricht der Konflikt in Tekken 7 erneut aus.

Lee, der einen brennenden Hass auf den kompletten Mishima-Klan entwickelte, stellt sich erneut seinen Kontrahenten. Doch diese Geschichte ist nur eine von vielen, die ihr begleiten könnt. Es gibt noch verschiedene Nebenhandlungen, die ihr im Spielverlauf freischaltet.

Ein anderes Ziel im Spiel verfolgt Claudio Serafino mit seiner Exorzistengruppe "Archers of Sirius". Diese eigentlich geheime Gesellschaft bekämpft seit Urzeiten übernatürliche Kräfte. Den Einfluss der Vereinigung möchte auch die Mishima Zaibatsu nutzen. Beide Interessen prallen aufeinander.

Tekken 7 bietet euch die Geschichten von mehr als 30 spielbaren Charakteren, darunter ist auch der gefürchtete Akuma aus Street Fighter. Akuma ist übrigens eine Schlüsselfigur, um die verworrene Geschichte um den Mishima-Clan näher zu beleuchten.

Neben den Kämpfen lockern Filmsequenzen, produziert mit Unreal Engine 4 das Geschehen auf und treiben die Geschichte weiter voran.

Tekken 7 erscheint voraussichtlich Anfang 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

Tekken 7 ist nur eines von vielen Spielen auf der Spielemesse gamescom in Köln, die aktuell stattfindet.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Video   Gamescom 2016  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Tekken 7
The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News