PS4 und Xbox One: Ist das Ende klassischer Konsolen nahe?

von Frank Bartsch (18. August 2016)

Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass PS4 und Xbox One die letzten "klassischen" Vertreter der Konsolen sein könnten. Was Xbox One S und PS4 Neo damit zu tun haben, erfahrt ihr aus den folgenden Zeilen.

1 von 33

Top Neuauflagen für PS4 und Xbox One

Aaron Greenberg, Chef der Xbox-Marketingabteilung, teilte seine Gedanken mit dem Magazin Engadget und gibt seine Einschätzung zur Zukunft der Konsolen zu Protokoll. Seiner Meinung nach dürften PS4 und Xbox One Auslaufmodelle sein.

"Wir glauben, dass die Zukunft ohne Konsolengenerationen auskommt", erklärt Greenberg.

Er zieht einen Vergleich zum PC-Markt. Künftig dürfte es kaum noch so sein, dass sich alles um die Hardware, also die Konsolen dreht, sondern eher um Inhalte.

Microsoft geht mit dem Programm "Xbox Play Anywhere" gleich einen ganz neuen Ansatz. Durch dieses Programm kauft ihr ein Spiel einmalig und könnt es auf Xbox One und PC spielen.

Durch das jetzige Denken in Produktzyklen würden die Konsolen, im Vergleich zum PC, sehr schnell veralten, da einzelne Komponenten wie Grafik- oder Soundkarte einfach nicht zum Wechsel bei Konsolen angedacht sind.

Klassische Konsolen sind in einem so dynamischen Bereich wie dem Hardware-Markt bereits zum Verkaufsstart mit einigen Komponenten nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik.

PS4 Neo und Xbox One S sind bereits Vorstöße von Sony und Microsoft, verbesserte Komponenten zu nutzen. Dieses Vorgehen könnte künftig noch deutlich intensiver durch die Konzerne genutzt werden.

Dennoch ist fraglich, wie Microsoft und Sony agieren werden. Immerhin erscheint es ziemlich unrealistisch, dass die Spieler stets binnen kürzester Zeit eine neue Konsole zum vollen Preis kaufen würden.

Tags: Gamescom 2016   Hardware   Rumor  

Kommentare anzeigen
Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Anlässlich der Veranstaltung The Game Awards 2016 kündigte das 2014 gegründete Entwicklerstudio Phoenix (...) mehr

Weitere News