Pro Evolution Soccer 2017: Konami nennt alle lizenzierten Mannschaften des Fußballspiels

von Marco Schabel (23. August 2016)

Auch wenn die japanische Fußballsimulation Pro Evolution Soccer einige große Anhänger hat, fristet die Serie im Vergleich zur Konkurrenz seit jeher ein Schattendasein abseits der wirklichen Erfolgsspur. Das liegt vor allem an mangelnder Aktualität und natürlich den fehlenden Lizenzen, wie ihr auch im Test zu PES 2016 nachlesen könnt. Seit jeher finden sich neben den großen und namhaften Vereinen aus aller Welt auch eine breite Auswahl an Fantasiemannschaften, die erdacht wurden, weil die Möglichkeiten fehlten, die echten Mannschaften und Spieler ins Spiel zu bringen. Auch mit Pro Evolution Soccer 2017 wird sich das nicht ändern. Welche Ligen und Teams aber dennoch aufgenommen werden konnten, gab Hersteller Konami am Freitag bekannt.

Die Speerspitzen des Aufgebots in Pro Evolution Soccer 2017 bilden demnach die europäischen Spitzenvereine FC Barcelona, Liverpool FC und Borussia Dortmund, mit denen offizielle Partnerschaften geschlossen werden konnten. Zudem sollen zehn europäische Ligen enthalten sein, von denen jedoch nur drei eine vollständige Lizenz aufweisen können. Dabei handelt es sich um die französischen Ligue 1 und Ligue 2, sowie die niederländische Eredivise.

Auch wenn demnach sieben dieser europäischen Ligen mit Fantasiemannschaften leben müssen, werden in Pro Evolution Soccer 2017 noch weitere komplett lizenzierte Teams aufmarschieren. Dazu gehören der FC Basel aus der Schweiz, der FC Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen, die noch mit einigen Nationalmannschaften ergänzt werden. Der FC Bayern München ist dagegen nicht enthalten. Ebenfalls mit von der Partie ist die AFC Champions League aus Asien.

Auch unter den Spielorten finden sich einige namhafte Stadien, wie das Camp Nou (Barcelona), das Giuseppe Meazza (Mailand), das Stadio Olimpico (Rom), das St. Jakob Park (Basel) und das Saitama Stadium 2002 (Japan). Nachgereicht werden sollen das „Anfield Road“-Stadion (Liverpool) und der Signal Iduna Park in Dortmund.

Alle Ligen, Teams und Stadien des Spiels listet Konami auf der eigenen Internetseite. Erscheinen soll Pro Evolution Soccer 2017 hierzulande am 15. September 2016 für PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360 und den PC. Bereits ab dem 24. August soll es eine Demo zum Spiel geben.

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pro Evolution Soccer 2017
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News