Wer ist eigentlich? #168: D.Va aus Overwatch

von Frank Bartsch (04. September 2016)

D.Va ist eine Heldin aus dem Spiel Overwatch. Das Mädchen hat einiges mit den spieletipps-Lesern gemeinsam. Denn D.Va ist eine Gamerin. Sie lebt den Gedanken hinter Titanfall voll aus und steuert einen übergroßen Roboter, einen sogenannten „Mech“ über das Schlachtfeld.

1 von 12

Wer ist eigentlich D.Va?

Hinter dem Pseudonym D.Va steckt das südkoreanische Mädchen Hana Song. Bereits im zarten Alter von 19 Jahren stellt sie sich der Aufgabe, ihre Heimat zu verteidigen.

Noch vor ihrer Geburt erhob sich ein fremdes Wesen, genannt „Omnic“ aus den Tiefen des Ostchinesischen Meeres. Niemand weiß, woher das mechanische Konstrukt stammt, doch es richtete schwere Schäden an und zog sich erst zurück, nachdem es mehrere Städte dem Erdboden gleich gemacht hatte. Die Regierung von Südkorea reagierte und rief das „MEKA“-Programm ins Leben. Automatisch gesteuerte und gepanzerte Drohneneinheiten sollten die Küstenregionen beschützen. Diese Maßnahme stellte sich, trotz zahlreicher Kritiker, als richtig heraus.

Der Omnic tauchte nämlich alle paar Jahre erneut auf und es entbrannten wilde Schlachten zwischen Angreifer und Verteidigern. Doch Omnic lernte stets dazu. Eines Tages zerstörte das Wesen das Steuerungsnetzwerk der Drohnen und die Küste war wieder ungeschützt. Die Drohnen sind unbrauchbar geworden.

Als Folge dessen entschloss sich das Militär die Drohnen zu bemannen. Sie hofften auf Freiwillige innerhalb der Kreise der professionellen Gamer. Immerhin verfügen die Spieler über geeignete Reflexe und auch Instinkte, um solch eine Einheit zu steuern. Hana Song, die amtierende Gaming-Weltmeisterin, ließ sich verpflichten, um ihre Heimat zu schützen. Als D.Va stürzt sie sich gemeinsam mit ihrem Mech in die Gefechte. Sie lässt angeblich ihre Fans auch per Stream die Kämpfe miterleben.

D.Va zählt zur schwer gepanzerten „Tank“-Klasse in Overwatch. Außerhalb des Mechs ist sie ziemlich wehrlos und setzt sich mit einer Laserpistole zur Wehr, doch gemeinsam mit der Maschine ist sie kaum zu stoppen. In brenzligen Situationen kann Hana ihren Mech sogar zur Selbstzerstörung zwingen und damit in der Umgebung massiven Schaden anrichten.

Erster und bislang einziger Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • Pro-Gamerin im Auftrag des Militärs
  • kann einen Mech steuern
  • gilt als „Tank“ in einem Team
  • kann in verschiedenen Farben das Spielfeld bereichern

So viel zu D.Va. Nächste Woche geht es bei Wer ist eigentlich? mit einem anderen Charakter weiter. Wer es wohl dieses Mal sein wird?

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Overwatch schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Online-Zwang   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News