Gran Turismo Sport: Veröffentlichung verschoben

von Marco Schabel (02. September 2016)

Eigentlich sollte das „PlayStation 4“-Exklusivspiel Gran Turismo Sport aus dem Hause Polyphony Digital noch in diesem Jahr, genau genommen im November veröffentlicht werden. Wie bereits in den vergangenen Tagen gemunkelt und jetzt im PlayStation Blog angekündigt wurde, wird daraus allerdings nichts. Denn wie es jetzt offiziell heißt, wird Gran Turismo Sport auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie so oft geben die Entwickler als Begründung für die Verschiebung an, dass mehr Zeit benötigt werden würde. Etwas tiefer ins Detail gingen sie aber dennoch und führten aus, dass das Spiel jetzt noch nicht die Qualität habe, die erreicht werden soll. Es solle sichergestellt werden, dass eure Erwartungen als Spieler vom fertigen Produkt auch erfüllt werden.

„Von Beginn an war [Gran Turismo Sport] das anspruchsvollste Vorhaben, das wir hatten. Es kommen neue Techniken wie physikbasiertes Rendering und Sounddesign oder der Scapes-Fotomodus zum Einsatz“, so Entwickler Kazunori Yamauchi. Die Entwickler seien jedes Mal begeistert gewesen, wenn nach der Veröffentlichung neuer Videos die Rückmeldungen der Spieler kamen. Mit Näherrücken des angestrebten Veröffentlichungstermins im November sei aber auch immer deutlicher klar geworden, dass Gran Turismo Sport nicht rechtzeitig fertig werden kann.

Das Rennerlebnis stünde an erster Stelle und am Ende soll Gran Turismo Sport ein perfektes Spiel werden. Zumindest aber das beste Spiel, das die Entwickler je gemacht haben, so Yamauchi. Zum derzeitigen Zeitpunkt könne aber noch kein neuer Termin genannt werden. Das bedeutet, dass Gran Turismo Sport auf unbestimmte Zeit verschoben wird und aller Voraussicht nach nicht vor 2017 in den Handel kommen dürfte. Zuletzt wurde bereits die versprochene Demo-Version zu Gran Turismo Sport gestrichen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein „Gran Turismo“-Spiel verschoben wird. Bereits die Vorgänger hatten immer wieder mit Verzögerungen im Zeitplan zu leben, weswegen auch in diesem Fall die Überraschung wohl eher gering ausfällt. Die Auswirkungen auf Sonys Exklusivaufgebot für dieses Jahr ist allerdings immens. Im Dezember wurde noch eine „Spieleflut“ angekündigt, die bereits mit der Verschiebung von Horizon - Zero Dawn ins Jahr 2017 kämpfen musste. Mit The Last Guardian hat Sony entsprechend nur noch ein großes Exklusivspiel für die PlayStation 4 im so wichtigen Weihnachtsgeschäft.

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Virtual Reality  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Gran Turismo Sport
3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News