PlayStation VR: Erscheint mit acht Demo-Versionen auf einer Disc

von Marco Schabel (07. September 2016)

Im kommenden Monat will Sony das neue „Virtual Reality“-Headset PlayStation VR veröffentlichen und damit in Konkurrenz zu bereits erschienenen Geräten wie der Oculus Rift oder der HTC Vive treten. Natürlich sollt ihr auch direkt mit dem Kauf die Möglichkeit haben, selbst auszuprobieren, was euch das Gerät bieten kann. Dazu geht Hersteller Sony zurück in die Vergangenheit und stellt, wie auf dem PlayStation Blog bekannt gegeben wurde, eine Demo-Disc bereit, die mit jeder PlayStation VR ausgeliefert wird.

Auf dieser Disc findet ihr acht verschiedene Demo-Fassungen zu Spielen, die ihr direkt oder erst später für PlayStation VR kaufen könnt. Zusammengestellt wird für die kostenlose Demo-Disc dabei eine breite Auswahl verschiedener Genres und vermeintlich beliebter Spiele für das Gerät, darunter das kürzlich verschobene Driveclub VR und Eve - Valkyrie.

Diese Spiele findet ihr auf der „PlayStation VR Demo“-Disc

Die PlayStation VR erscheint voraussichtlich am 13. Oktober und kann ausschließlich mit der PlayStation 4 und den kommenden Modellen PlayStation 4 Slim und PlayStation Neo benutzt werden. Das Brille selbst kann ab einem Preis von 400 Euro erworben werden, allerdings benötigt ihr eine PlayStation-Kamera und für manche Spiele die „PlayStation Move“-Controller, die separat oder im Komplettpaket für 500 Euro erworben werden können. Bis zum Jahresende sollen 50 Spiele für PlayStation VR erscheinen.

Mehr zur PlayStation VR erfahrt ihr vermutlich heute Abend im Rahmen des PlayStation Meetings in New York, das ab 21 Uhr hiesiger Zeit ins Internet übertragen wird. Für Deutschland sind zum Start der PlayStation VR übrigens weniger als 100.000 Exemplare verfügbar.

Tags: Virtual Reality   Gratis  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Driveclub VR
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News