Deutschlands bestverkauftestes Spiel 2015/2016 und Aufteilung nach Plattformen

von Sören Wetterau (12. September 2016)

Wenn Videospiel-Hersteller oder -Entwickler Verkaufszahlen zu ihren Spielen nennen, dann in der Regel lediglich weltweit. Auf einzelne Kontinente oder gar Länder gehen die allerwenigsten ein. Dass sich ein GTA 5 super verkauft, ist offensichtlich, aber wie gut denn zum Beispiel in Deutschland? Dies wird nicht ersichtlich.

Abhilfe schafft da zum Teil nun ein Beitrag des Branchenmagazins Gameswirtschaft. Daraus geht hervor, dass Call of Duty - Black Ops 3 das bestverkaufteste Spiel Deutschlands im Zeitraum 2015/2016 ist. Der Ego-Shooter von Activision erreichte die Millionengrenze mit den Verkäufen auf allen Plattformen nach 29 Wochen in Deutschland. Auch spieletipps war vom Ego-Shooter im Test von CoD - Black Ops 3 überzeugt: Call of Duty ist wieder auf dem richtigen Weg.

Knapp dahinter befindet sich Fifa 16 von Electronic Arts, das die Marke von 200.000 und 500.000 verkauften Exemplaren zwar schneller erreichte als Call of Duty - Black Ops 3, aber länger für die eine Million benötigte. Das Treppchen vervollständigt Fallout 4 von Bethesda, das zwischen 500.000 und einer Million verkauften Exemplaren liegt.

Die Zahlen stammen quasi vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), der seit 2008 regelmäßig die "BIU Sales Awards" vergibt. Ähnlich wie in der Musikbranche erhält ein Spiel ab 100.000 Exemplaren einen Award in Gold und ab 200.000 in Platin. Zudem gibt es Sonderpreise für 500.000 verkaufte und einer Million verkauften Spielen. Dabei werden ausschließlich Spiele mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 20 Euro aufwärts aufgenommen.

Die endgültigen Verkaufszahlen stammen vom Marktforschungsunternehmen GfK, die diese an den BIU weiterleiten. Enthalten sind Verkäufe aus dem Einzelhandel, aus dem Versandhandel und aus den jeweiligen digitalen Angeboten, wie etwa dem PSN, Xbox Live und Steam. Letztere melden die Hersteller laut Gameswirtschaft direkt dem Branchenverband.

Beim Konkurrenzkampf zwischen der PlayStation 4 und Xbox One liegt die Sony-Konsole deutlich vorne. Dies gilt nicht nur für die Konsolenverkäufe, sondern auch bei den Spieleverkäufen. Seit 2013 verkauften sich in Deutschland lediglich fünf Spiele über 100.000 Mal, während es bei der PlayStation 4 über 40 Spiele sind, die diese Grenze knackten. Dort schafften es sogar vier Spiele die Grenze von 500.000 verkauften Spielen zu überspringen.

Am PC dominiert GTA 5 mit über 200.000 verkauften Spielen vor dem Landwirtschafts-Simulator 15. Das einzige aktuelle in Deutschland selbst entwickelte Spiel ist Anno 2205, bei dem über 100.000 Spieler zugegriffen haben. Bei Nintendos aktuell erfolgreichster Plattform, dem 3DS, dominieren hingegen wenig überraschend die Pokémon-Editionen die Charts.

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News