Blizzard verliert Führungskraft: WoW, Starcraft, Diablo in Zukunft ohne Autor Chris Metzen

von Sören Wetterau (14. September 2016)

Im Bild: Chris Metzen. (Quelle: Warcraft - The Movie: Official Featurette)Im Bild: Chris Metzen. (Quelle: Warcraft - The Movie: Official Featurette)

Egal ob nun Warcraft, Starcraft, Diablo oder zuletzt Overwatch: Für die Geschichten in Blizzard-Spielen zeichnet sich zu einem Großteil Chris Metzen verantwortlich. Jetzt geht der 42-Jährige in den vorzeitigen Ruhestand.

Chris Metzen war jahrelang eines der bekanntesten Gesichter von Blizzard Entertainment. Popularität erreichte er vor allem durch seine Arbeit an den Geschichten des Warcraft-Universums, die er später in World of Warcraft fortsetzte.

Seinen Rückzug gibt Metzen in einem offenen Brief bekannt, der im Blizzard-Forum veröffentlicht wurde. Nach 23 Jahren bei dem amerikanischen Videospielentwickler sei jetzt die beste Zeit, um deutlich kürzer zu treten.

Dabei betont Metzen, dass er sich komplett aus dem Videospielgeschäft zurückziehe, nicht nur bei Blizzard. Für ihn beginne nun ein ruhigeres Kapitel in seinem Leben, das er vor allem seiner Familie widmen möchte. Er habe zwei Kinder und vor kurzem sei ein weiteres Baby dazugekommen. Nun möchte er zu Hause bei ihnen und seiner Frau sein, so Metzen.

In dem emotionalen Brief lässt Metzen nicht nur in Kurzfassung den Aufstieg Blizzards von einem kleinen Entwickler zu einem der führenden Studios der Branche Revue passieren, sondern bedankt sich insbesondere bei den Mitarbeitern und bei der riesigen Community. Diese habe nahezu immer hinter Blizzard und hinter Metzen gestanden.

Dieses Jahr, so Metzen weiter, sei aus seiner Sicht eines der besten Jahre, die Blizzard ja erlebt habe. Mit Overwatch, das in Korea sogar zwischenzeitlich sogar League of Legends vom Thron schmiss, World of Warcraft - Legion (siehe aktuellen Test, und dem Warcraft-Film, war 2016 bislang für die Firma ein gigantisches Jahr. Der Höhepunkt sei aber noch nicht erreicht. Metzen selbst werde diesen aber nun aus der Sicht eines klassischen "Fans" erleben.

Bei Blizzards alljährlicher Hausmesse, der Blizzcon, war Chris Metzen meistens für die großen Ankündigungen verantwortlich. Wer seinen Platz als "Ressortleiter für Story- und Marken-Entwicklung" übernimmt, ist noch unklar.

Tags: Blizzcon  

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News