Guild Wars 2: "Ein Riss im Eis" setzt die Geschichte zum Rabattpreis fort

von Emily Schuhmann (22. November 2016)

Seit dem 21. November ist "Ein Riss im Eis" für alle Besitzer von Heart of Thorns verfügbar. Wer die Erweiterung noch nicht besitzt, kann jetzt ein Schnäppchen machen: Auf der Internet-Seite von Guild Wars 2 zahlt ihr bis morgen früh um 9 Uhr die Hälfte des Normalpreises. So kostet die Standard-Version nur noch 22 und die Deluxe-Edition knapp 37 Euro.

Bei Guild Wars 2 gibt es zusätzlich zu großen Erweiterungen, die sogenannte lebendige Geschichte. Am 26. Juli begann mit "Aus den Schatten" die dritte Staffel. Die Episode setzt die Geschichte aus Guild Wars 2 - Heart of Thorns fort und führt euch in den Blutsteinsumpf. Sie endet mit dem Erwachen des mächtigen Feuer-Drachens Primordus.

Wer die Ereignisse in der Spielwelt Tyria verfolgte, wusste schon vor der Ankündigung des September-Kapitels "Lodernde Flammen", dass Primordus vermutlich die Feuerring-Inseln ansteuerte. Ein Gebiet das Spielern von Guild Wars 1 bekannt vorkommen könnte. Nach der Hitze der Glutbucht führt euch die dritte Episode "Ein Riss im Eis" in den frostigen Norden, der Domäne des Eis-Drachens Jormag. Erstmals sollt ihr und eure Verbündeten der Bedrohung von zwei mächtigen Alt-Drachen gleichzeitig trotzen.

Auf der neuen Karte Bitterfrost-Grenzlande unterstützt ihr die Kodan (anthropomorphe Eisbären) und die Quaggan (rundliche, amphibische Kreaturen) bei ihrem Kampf gegen die Eisbrut, Jormags Diener. Unter anderem steht euch euch dabei die Flamme des Koda zur Verfügung. Den Umgang mit dieser magischen Fackel lernt ihr von den Kodan-Flammenträgern.

Im Schild Shuushaduu lebt ein kleiner Orca-Quaggan.Im Schild Shuushaduu lebt ein kleiner Orca-Quaggan.

Die Mini-Erweiterung bringt auch Neuigkeiten für anderen Bereiche des Spiels. Im neuen Fraktal "Albtraum" sollt ihr euch in einem Turm nach oben kämpfen und dabei gegen ein Heer aus toxischen Kreaturen bestehen. Das Verließ ist eine abgewandelte Form des Turms der Albträume aus der ersten Staffel der lebendigen Welt. Zur Freude vieler Spieler hat Arenanet die ausgesetzte Entwicklung der legendären Waffen wieder aufgenommen. Nach dem vulkanischen Streitkolben Heureka kommt jetzt ein neues Schild ins Spiel.

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Guild Wars 2

Guild Wars-Serie



Guild Wars-Serie anzeigen

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Der reine Raumkampf-Modus für den Online-Multiplayer in Star Wars - Battlefront 2 sorgte bei der Ankündigung (...) mehr

Weitere News