Nach Twitch-Bann wegen zu viel Haut: Streamerin startet Karriere auf Youtube

von David Dieckmann (27. September 2016)

Die ehemalige Twitch-Streamerin Zoie Burgher wechselte kürzlich mit ihren Spiele-Streams zu Youtube. Der Grund: Twitch machte bereits viermal ihren Kanal dicht, da sie gegen die Richtlinien der Plattform verstoßen habe. Um genauer zu sein, habe sie "Pornos oder anderes explizites Material" verbreitet. Was so viel heißt wie: sich in ihren Streams zu anzüglich präsentiert.

Burgher erfüllt auf den ersten Blick das Klischee einer Streamerin: Leicht bekleidet, tiefer Ausschnitt, große Oberweite. Allerdings fühlt sich Burgher zu unrecht von Twitch bestraft. Und führt ihre Karriere als leicht bekleidete Zockerin nun auf Youtube fort - mit Live-Streams und hochgeladenen Videos.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

In einem kürzlich veröffentlichten Erklär-Video gibt sie sogar zu, dass die ersten drei ihrer vier Kontoschließungen (Banns) gerechtfertigt waren. Der vierte Bann, den sie kassierte, sei jedoch erst drei Wochen nach ihrem letzten Stream bei ihr eingegangen und haltlos gewesen, da besagter letzter Stream nicht anzüglich gewesen sei.

Wer sich Zoie Burghers Youtube-Kanal anschaut, dem dürfte allerdings recht schnell einleuchten, was Twitch an ihren Videos auszusetzen hatte. Anders als andere weibliche Streamer, die in Streams ihre Oberweite in Szene setzen und "lediglich" mit tiefen Ausschnitten auffallen, hält Burgher auch gerne mal ihr beinahe blankes Gesäß in die Kamera und spielt deutlich freier mit ihren Reizen, als das Gros der Streamerinnen-Szene.

Binnen kürzester Zeit hat Zoie Burgher über 400.000 Abonnenten auf ihrem Youtube-Kanal versammelt. Ihre Videos - teils über eine Million Mal aufgerufen - schaffen es dabei stets, zu polarisieren. So sehr, dass sie selbst eine ganze Playlist mit Videos von Youtubern, die über Zoie Burgher berichten erstellt hat. Die meisten dieser Youtuber bezeichnen sie als leichtes Mädchen, empfehlen ihr, auf ein Portal für Erotikinhalte zu wechseln oder Dergleichen. Burgher sieht die Sache anscheinend gelassen.

Immerhin scheint Youtube aktuell kein Problem mit der frisch gebackenen Prominenten auf ihrer Plattform zu haben. Seit nunmehr zwei Wochen füllt sie fleißig ihren Youtube-Kanal - ganz ohne Banns.

Was haltet ihr von Zoie Burgher? Sind ihre Videos in euren Augen harmlos genug, um auf einer Plattform wie Youtube gezeigt zu werden? Findet ihr, dass Twitch überreagiert hat? Oder steht ihr dem Thema kritisch gegenüber? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Tags: Twitch   Livestream   Fun  

Kommentare anzeigen
Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Ein paar Details zum Action-Spiel Dragon Ball FighterZ sind durch die aktuellen Ausgaben der japanischen Magazine V-Jum (...) mehr

Weitere News