Paladins: Muss Overwatch vor dem Spiel zittern?

von Frank Bartsch (27. September 2016)

Das Spiel Paladins stellt für Overwatch eine ziemlich harte Konkurrenz dar. Die Steam-Community hat das Spiel offenbar für sich entdeckt.

Denn laut dem englischsprachigen Magazin IB Times vermeldet Paladins aktuell mehr als eine Million Downloads über Valves Vertriebsplattform für PC-Spiele.

Wem das Spiel jetzt nichts sagt, der dürfte nicht allein dastehen. Obwohl für Paladins bereits Ende 2015 eine geschlossene Betaphase stattfand, ist es immer recht ruhig um das Spiel gewesen. Overwatch stand regelmäßig im Mittelpunkt.

Paladins bietet ein ähnliches Spielprinzip wie Overwatch, dabei aber deutlich weniger Helden im Spiel. Doch die Fähigkeiten der Helden, die Aufmachung des Spiels und die verfügbaren Spielmodi zeigen frappierende Ähnlichkeiten.

Es dauerte natürlich nicht lang und es kamen Kopiervorwürfe gegenüber den Hi-Rez Studios auf, die Paladins entwickelt haben. Diese weist Todd Harris aus der Führungsriege des Unternehmens entschieden zurück.

Gegenüber dem englischsprachigen Magazin IGN verweist Harris darauf, dass die Spezialfähigkeiten der Spielfiguren eher von Team Fortress 2 inspiriert seien, zudem hätte die geschlossene Betaphase von Paladins weit vor Overwatchs ersten Anspielphasen stattgefunden.

Ob Blizzard und die Hi-Rez Studios auch vor Gericht über die Kopierfrage debattieren werden? Vielleicht können die Spiele aber auch koexistieren? Immerhin gibt es aktuell auch noch einen dritten Vertreter mit ähnlichen, spielerischen Ansätzen: Battleborn.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Paladins
PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News