PlayStation VR: Das ist im Startpaket enthalten

von Frank Bartsch (30. September 2016)

Der Verkaufsstart von PlayStation VR, Sonys Antwort auf Oculus Rift, HTC Vive und Co. rückt näher. Jetzt zeigt das Unternehmen, was euch im Startpaket erwartet.

In dem Unboxing-Video packt ein Mitarbeiter von Sony aus, was im Startpaket enthalten ist, das ab dem 13. Oktober verfügbar sein soll. Für 400 Euro erhaltet ihr:

  • jede Menge Kabel
  • die "Virtual Reality"-Brille
  • die Prozessor-Einheit
  • Demo-Disc
  • noch mehr Kabel

Was im Startpaket nicht enthalten ist, das sind die PlayStation Kamera und die Move Controller, die ihr allerdings benötigt. Ohne diese Geräte klappt es nicht mit der virtuellen Realität auf der PS4.

Allerdings dürften nur die wenigsten Spieler in einen frühen Genuss des Erlebnisses kommen. Die erste Auslieferung für PlayStation VR ist stark begrenzt. Wer nicht bereits vorbestellt hat, dürfte leer ausgehen und muss auf weitere Lieferungen hoffen.

PlayStation VR bringt die virtuelle Realität auf die PS4. Die Leistung fällt insgesamt geringer aus als bei Wettbewerber Oculus, doch dafür ist das VR-Paket bei Sony auch preislich günstiger. Ganz davon abgesehen, dass Oculus Rift gar nicht für den Einsatz mit Spielkonsolen geeignet ist.

Alles Wissenswerte zu PlayStation VR erfahrt ihr im Blickpunkt: "PlayStation VR - Das erwartet euch mit Hardware und Spielen".

Tags: Virtual Reality   Hardware   Video  

Kommentare anzeigen
The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News