Hello Neighbor: Dieses Spiel vereint Else Kling und Kevin McCallister

von Frank Bartsch (30. September 2016)

Das Spiel Hello Neighbor (zu deutsch: "Hallo Nachbar") spielt mit der Frage, ob euer Nachbar sprichwörtlich Leichen im Keller hat. Erwartet eine Mischung aus "Lindenstraße" und "Kevin allein zu Haus" in einer tollen Trickfilm-Optik.

Ihr wolltet schon immer wissen, was der so freundlich wirkende aber auch geheimnisvolle Nachbar von nebenan so treibt? Riskiert doch mal einen Blick und schleicht euch durch die Hintertür in das Haus eures Nachbarn. Doch Vorsicht - er sollte euch nicht dabei erwischen.

Und genau darin liegt der Reiz und der Nervenkitzel von Hello Neighbor. Die künstliche Intelligenz des Nachbarn reagiert auf euch. Der Nachbar beobachtet eure Bewegungen, lernt aus euren Fehlern und agiert entsprechend. Er stellt euch Fallen, an die ihr im ersten Moment gar nicht denkt.

Auf Steam heißt es zum Spiel:

"Du magst es einfach durch das Fenster hinten am Haus hineinzuklettern? Dich empfängt dort bereits eine Bärenfalle. Vielleicht schleichst du direkt durch die Eingangstür? Erwarte Kameras, die jeden Schritt verfolgen. Du versuchst zu entkommen? Dein Nachbar kennt eine Abkürzung und fängt dich ab."

Klingt interessant? Dann testet doch gleich mal die offene Alpha-Phase des Spiels:

Hello Neighbor erscheint voraussichtlich im September 2017 für PC.

Tags: Singleplayer   Horror   Steam   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Hello Neighbor

Letzte Inhalte zum Spiel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News